User Online: 1 | Timeout: 18:55Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Wulff ist wichtiger als die Tiere
Zwischenüberschrift:
Ministerpräsident eröffnet in Osnabrück die Afrika-Welt Takamanda
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Wenn Christian Wulff in den Osnabrücker Zoo kommt, muss ihm keiner den Weg zeigen. Er kennt den steinernen Eisbären, " auf dem wir alle schon gesessen haben", er kennt die " legendären Nacktmulle" und er weiß, was die Zehn-Millionen-Investition in die afrikanische Erlebniswelt Takamanda für den Zoo und die Region bedeutet.
350 Gäste und eine Handvoll Kamerateams begleiten den Ministerpräsidenten auf dem Rundgang durch das 5, 5 Hektar große Gelände am Südhang des Schölerbergs. Wulff spricht über den Zoo, seinen Zoo, er redet über dessen große wirtschaftliche Bedeutung, lobt den unglaublich niedrigen, fünfprozentigen Zuschuss der öffentlichen Hand, das große bürgerschaftliche Engagement des Zoo-Vereins und der über 100 Sponsoren - von denen er viele persönlich kennt. Filmen wollen die Fernsehteams aber nicht die Tiere, sondern wie sich der Bundespräsidentschaftskandidat in seiner Heimatstadt bewegt. Nun, er bewegt sich wie jemand, der hier zu Hause ist. Er begrüßt alle und jeden, spricht viele mit Vornamen an und gerät in seiner Rede auch ein wenig ins Philosophieren über " Heimat" und " Zu-Hause-Sein".
Zoo-Präsident Reinhard Coppenrath erinnert an den Tag vor fast genau vier Jahren, als der Ministerpräsident dem Zoo-Verein eine so unglaubliche Zusage machte, dass Coppenrath dreimal nachfragen musste. In der Zoo-Gaststätte hätten sie gesessen, das WM-Spiel Deutschland gegen Argentinien (Sieg im Elfmeterschießen) angeschaut, als Wulff fünf Millionen Euro aus dem Sozialfonds der EU für Takamanda versprach. Der Grundstock zur Finanzierung war gelegt.
Osnabrück steige mit Takamanda in die " Spitzengruppe der europäischen Zoos auf", sagt Oberbürgermeister Boris Pistorius. Der Zoo steuere auf die Zahl von einer Million Besuchern im Jahr zu und sei nicht nur ein wichtiger Wirtschaftsfaktor, sondern stifte regionale Identität- " ähnlich wie der VfL". Pistorius: " Die Osnabrücker sprechen mit Stolz und Freude über ihren Zoo."
Wulff durchschneidet das Band zu Takamanda, reicht Revierleiter Wolfgang Festel den Schnipsel zur Erinnerung, schaut bei den Affen vorbei, gibt Interviews und rauscht davon. Trotzdem: Die zweistündige Stippvisite in seiner Heimatstadt ist auch für ihn etwas Besonderes. Wulff: " Manche verabschieden sich von mir, als würde ich beigesetzt."

Takamanda in Zahlen
Tiere: 13 afrikanische Tierarten, über 80 Tiere wie Schimpansen, Mantelpaviane, Tüpfelhyänen, Pinselohrschweine, Servale, Warzenschweine, Goldschakale. Zäune und Begrenzungen sind durch Pflanzen und Felsen kaschiert und für Besucher fast unsichtbar.
Größe: 5, 5 Hektar; Zoo insgesamt: 22, 5 Hektar in einem hügeligen Wald.
Kosten: 10 Mio. Euro (3, 5 Mio. von der EU, 1, 5 Mio. vom Land, Eigenmittel, Zuschüsse von Bundesumweltstiftung, anderen Stiftungen, Sponsoring).
Baumhausdorf : Afrikanisch gestalteter Spielplatz mit Höhentrampolin und Restaurant in Hütten auf Stelzen.
Öko-Konzept: Nahwärme durch Holzschnitzelheizung, Regenwassernutzung, Bepflanzung mit 70 Großbäumen.
Autor:
hin


Anfang der Liste Ende der Liste