User Online: 1 | Timeout: 18:42Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
So funktioniert das Wetter
Zwischenüberschrift:
Fünfter Kindercampus der Fachhochschule geht zu Ende
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Einblicke in die Welt der Wissenschaft gab es beim fünften KinderCampus der Fachhochschule Osnabrück. Mehr als 200 Kinder haben an den Vorlesungen teilgenommen, bei denen nicht nur trockene Theorie auf dem Programm stand, sondern das Spektrum der FH lebendig wurde.
So wurden in der ersten Vorlesung " Warum macht Singen glücklich, fit und schlau?" Songs komponiert. Die zweite Vorlesung stand ganz im Zeichen von Pflanzen und Gewächshäusern. Die Kinder säten eigene Pflanzen aus, die sie im selbst gebauten Gewächshaus mit nach Hause nehmen konnten.
Antworten auf die Frage, wie das Wetter funktioniert, bekamen die Kindercampus-Teilnehmer bei der letzten Veranstaltung. Steffen Schrader, Luft- und Raumfahrtingenieur an der FH, hatte junge Co-Dozenten: Tim Endres, Tristan Pollach und Marius Unland vom Schüler-Forschungs-Zentrum Osnabrück (SFZ) zeigten während der Vorlesung, wie man einen Tornado in einer Flasche herstellen kann.
Ein Höhepunkt der Abschlussvorlesung war die Ausstellung " Kids für Kids im Kindercampus", die in Kooperation mit dem Schüler-Forschungs-Zentrum realisiert wurde. Schülerinnen und Schüler der 4. bis 6. Klassen präsentierten Ergebnisse aus dem Wettbewerb " Jugend forscht".
21 Exponate waren zu bestaunen. Die thematische Vielfalt fiel dabei besonders auf: Ganz aktuell zur Fußball-Weltmeisterschaft stellte sich beispielsweise Jan Dölling die Frage, seit wann der Fußball eigentlich rund ist. Seine Mitschülerinnen Caroline Dauer und Vittoria Duffner präsentierten selbst hergestellte Tinte aus Früchten, wohingegen Sebastian Schöning zeigte, wie Energie aus Mausefallen gewonnen werden kann. Gedanken zum Pflegenotstand machten sich Kevin Elbert und Tom Essl: Sie haben einen Roboter entwickelt, der Tabletten sortiert und damit das Pflegepersonal entlastet.
" Wir sind sehr froh, auch in diesem Jahr einen KinderCampus realisieren zu können, und freuen uns über die vielen wissbegierigen kleinen Wissenschaftler an der FH", sagte Prof. Erhard Mielenhausen, Präsident der Fachhochschule, bei der Ausstellungseröffnung.
Ein Projekt wie der Kindercampus sei allerdings nicht ohne das Engagement zahlreicher Sponsoren denkbar, zu denen die Werner Egerland Stiftung, die VGH Versicherungen, die VME-Stiftung Osnabrück-Emsland, die Osnabrück Marketing und Tourismus GmbH, Siemens und die Neue OZ zählen.


Anfang der Liste Ende der Liste