User Online: 1 | Timeout: 08:21Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Kopfüber für prima Klima
Zwischenüberschrift:
Buntes Programm beim Aktionstag der Verkehrsgemeinschaft Osnabrück
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Beim Aktionstag der Verkehrsgemeinschaft Osnabrück (VOS) " Prima Klima in unserer Stadt" hat sich am Samstag alles um Klimaschutz und Mobilität gedreht. An zahlreichen Ständen rund um den Theatervorplatz konnten sich die Osnabrücker Bürgerüber den öffentlichen Nahverkehr informieren.
Jörg Segebarth von der VOS berichtete über die positiven Begleiterscheinungen der Umweltzone. " Wir wollen den Bürgern zeigen, dass sie die Innenstadt dennoch komfortabel erreichen können. Die Möglichkeiten dazu bieten Fahrräder, unsere neuen umweltfreundlichen Busse mit vermindertem Schadstoffausstoß oder auch das Stadtteilauto."
Der Aktionstag stellt den Abschluss der Klimaschoner-Aktion der Vormonate dar. Im April und Mai hatten 222 Osnabrückerinnen und Osnabrücker als Klimaschoner die Angebote im Nahverkehr getestet und ein umfassendes Resümee mit wertvollen Anregungen zur Verbesserung der Nahverkehrsinfrastruktur gegeben.
Neben der VOS präsentierten sich am Samstag der allgemeine Deutsche Fahrradclub mit einem großen touristischen Angebot, die Nordwestbahn und der ADAC mit einem Infomobil. Auch das Projekt Stadtteilauto als Ergänzung zum Bus wurde vorgestellt. Am Stand des Flughafens Münster/ Osnabrück (FMO) konnte eines der Lotsenfahrzeuge bestaunt werden, das den Flugzeugen vorausfährt und ihnen den Weg zur Start-und-Lande-Bahn weist.
Ein ganz besonderes Angebot hatte der TÜV Nord: Dort konnte per Computer die theoretische Führerscheinprüfung testweise abgelegt werden. " Seit Januar 2010 erfolgt die Führerscheinprüfung nur noch am Computer. Gerade die Besucher, die schon seit Jahren im Besitz eines Führerscheins sind, haben gerne getestet, ob sie die Theorieprüfung auch heute noch bestehen würden", sagte Werner Siefker vom TÜV Nord.
Wie sich ein Autounfall anfühlt, zeigte die Verkehrswacht Diepholz: Mit einem Überschlagsimulator wurden die Besucher in eine Unfallsituation hineinversetzt und mussten sich selbstständig aus dem Auto befreien. Wolfgang Gude aus Osnabrück hat den Simulator getestet, konnte aber nicht ohne fremde Hilfe aus dem Auto klettern: " Das eigentliche Überschlagen war nicht so schlimm, aber hilflos kopfüber im Gurt zu hängen war ein schreckliches Gefühl", erzählte der Berufskraftfahrer, der seit 23 Jahren unfallfrei unterwegs ist.
Auch für die Kinder gab es ein spannendes Programm: Sie konnten mit Elektromotorrollern durch einen Parcours rollen oder sich von einem Pantomimen und einem Luftballonkünstler verzaubern lassen. Lebhaften Applaus erntete die Vorstellung der Zirkus-AG der Gesamtschule Schinkel. In ihren bunten Kostümen boten die über den Theatervorplatz wirbelnden Mädchen, die auf Einrädern fuhren, jonglierten oder als Clowns ihren Schabernack mit den Zuschauern trieben, einen eindrucksvollen Anblick.
Als nächstes Klimaschutzprojekt der VOS steht im Herbst eine Pflanzaktion auf dem Programm: Gemeinsam mit den 222 Klimaschonern wird am Haseufer in der Nähe des Klärwerks der Baum des Jahres, eine Wildkirsche, gepflanzt.
Autor:
fek


Anfang der Liste Ende der Liste