User Online: 1 | Timeout: 14:16Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Kultur im Blick, die A 33 im Sinn
Zwischenüberschrift:
Autobahngegner laden im August zum Festival auf den Hof Niederrielage ein
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Belm/ Wallenhorst. Marietheres und Leo Niederrielage betreiben einen Reiterhof am Power Weg. " Unsere Kunden wollen ihre Freizeit in der Natur verbringen", sagen sie, " und nicht an der Autobahn." Wenn die A 33-Nord komme, sei ihre Existenz in Gefahr, betonen die Belmer. Die Niederrielages stellen ihren Hof für das Kulturfestival der Autobahngegner am Samstag, 14. August, zur Verfügung. Wie im vergangenen Jahr auf dem Ost-Ruller Hof Espel setzen die Veranstalter dabei auf die fröhlichen Seiten des Widerstands - auf Musik, Spiel und Tanz.
Ein Foto von der bisher wohl spektakulärsten Aktion der Autobahngegner ziert das Plakat des Kulturfestivals. Im April 2009 stellten Hunderte Menschen das verkürzte Logo " Stopp A 33-Nord" nach. 1000 Gegner waren damals gekommen, um gegen die Autobahnpläne Flagge zu zeigen. Und darum geht es auch beim diesjährigen Festival. " Die Bevölkerung muss wieder aufgerüttelt werden", sagt Bernhard Langewand vom Bürgerverein Icker. Dazu werde ein Abschnitt der geplanten Trasse abgesteckt, an der der Hof im Fall des Autobahnbaus liegen würde. " Hier würde den Bürgern ein Stück Lebensqualität genommen werden", sagt Karl-Heinz Voerste, Vorsitzender des Wallenhorster Bürgervereins.
Die bevorzugte A 33-Nord-Variante der Planer von der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr schließt in Belm an die bestehende A 33 an, verläuft entlang des Power Wegs und kreuzt auf ihrem Weg zur A 1 in Wallenhorst die Ansiedlungen Hinter dem Felde, Ostenort und Vor dem Bruche. " Aber wir sind zuversichtlich, dass wir das Projekt verhindern können", betont Rainer Comfere vom Umweltforum, dem Zusammenschluss der Naturschutzgruppen im Osnabrücker Raum.
Das Umweltforum betreut auch den " Schutzfonds Nettetal". Dieser ist eingerichtet worden, um Geld zu sammeln für eine mögliche Klage gegen den Autobahnbau. " Wir haben schon einen ordentlichen Grundstock", sagt Comfere. " Aber wir haben definitiv noch Geld vonnöten." Auch um weitere Spender zu gewinnen, dient das Festival.
Erwin Schröder, SPD-Fraktionsmitglied im Belmer Rat, hegt eine andere Hoffnung. Der Bundesverkehrswegeplan, in dem der Lückenschluss festgeschrieben ist, werde womöglich überarbeit. " Dann könnte die A 33-Nord zurückgestuft werden", meint Schröder.
Am 14. August ab 15 Uhr wird so oder so gefeiert. Die Veranstalter haben ein umfangreiches Programm für Kinder auf die Beine gestellt, dabei kommt Pferden eine tragende Rolle zu. Nachmittags spielen Gruppen wie " Cirle Nine", " Bottle of Rain" " Nonstops" oder " Jo Dölkers " GO". Ab 20 Uhr tritt die Band " Doc Moralez" mit einem rockigen Stilmix an.
Autor:
gc


Anfang der Liste Ende der Liste