User Online: 1 | Timeout: 18:51Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Ein Hektar Flachdach als Stromquelle
Zwischenüberschrift:
Größte zusammenhängende Fotovoltaik-Anlage der Stadt
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Von außen ist nichts zu sehen. Wer die größte zusammenhängende Fotovoltaik-Anlage der Stadt sehen möchte, muss schon die Leiter am Zentrallager der Firma Titgemeyer zwischen Hannoverscher Straße und Hettlicher Masch hochsteigen. Dort sind jetzt 1500 Solarmodule in Betrieb. Pro Jahr sollen sie rund 250 000 Kilowattstunden Strom erzeugen - so viel, wie 70 Vier-Personen-Haushalte verbrauchen. Ein Hektar groß ist das Zentrallager und ebenso das Flachdach, das jetzt als Stromquelle dient. Knapp eine Million Euro investierte die Firma. Gerd-Christian Titgemeyer hofft, dass sich " die Investition in acht bis zehn Jahren amortisieren wird".
Projektleiter Jürgen Frömke erläuterte, dass die Firma rund die Hälfte ihres Strombedarfs an der Hannoverschen Straße jetzt selbst produzieren wird - rechnerisch. Denn sie liefert den Strom den Stadtwerken. Und der fließt auch bei Bewölkung, wie Jürgen Frömke gestern demonstrierte. Die Anlage brachte auch ohne Sonnenschein 25 Prozent ihrer maximalen Leistung. Die Solarmodule sind mit Windleitblechen ausgestattet. " Die funktionieren ähnlich wie Spoiler", erläuterte Gerd-Christian Titgemeyer: Starker Wind zerre nicht an dieser Technik, sonder drücke sie nur umso fester gegen das Flachdach.
Die 1901 gegründete Firma Titgemeyer ist Spezialist für Fahrzeugbauteile und Befestigungstechnik. Sie beschäftigt mehr als 500 Mitarbeiter an 15 Standorten in Deutschland und weitere in Nachbarländern. Und so ganz nebenbei ist die Firma jetzt auch Energieerzeuger.
Autor:
jweb


Anfang der Liste Ende der Liste