User Online: 1 | Timeout: 19:07Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Eine Woche lang Bio-Schule
Zwischenüberschrift:
Sonderaktionen in den BBS Haste
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Biospeisen für die Schüler in der Cafeteria: Das war nur ein Angebot der Bio-Woche an den Berufsbildenden Schulen (BBS) Haste. Zentraler Bestandteil der Woche: die Wanderausstellung " Ökologischer Landbau".
Das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz hat die Ausstellung initiiert. Die BBS organisierten die Woche nun innerhalb des Projekts " Bildungsinstitutionen und nachhaltiger Konsum". Das Projekt drehe sich um die Bereiche Ernährung, Mobilität und Energie und solle dazu beitragen, dass junge Menschen ihr Konsumverhalten reflektierten, berichtet Lehrerin Eva-Maria Arndt. Eine Folge sei, dass die Cafeteria zunehmend Bioprodukte in ihrem Sortiment führe. Die Ausstellung drehe sich um die Bereiche Pflanzenarten, Tierhaltung, Lebensmittelproduktion und Kontrolle. Sie passe auch in das Konzept der Schule als " regionales Kompetenzzentrum Humandienstleistung", verweist Schulleiter Peter Befeldt auf die Fachrichtungen der Berufsschule.
Gerade für Schüler, die nicht in der Landwirtschaft zu Hause seien, biete die Ausstellung viel Wissenswertes, findet Jan-Udo Sparenborg. Der 22-jährige ausgebildete Landwirt besucht die Fachoberschule Agrarwirtschaft und gehörte auch zu den Schülern, die den Vortrag der Landwirtin Sonja Hellbaum verfolgten. Die Referentin hat ihren Hof in Ostercappeln zum Biolandbetrieb umgewandelt. Sparenborg kommt, wie er es nennt, " eher aus der konventionellen Landwirtschaft". Entsprechend skeptisch sehe er den eingeschränkten Einsatz von Antibiotika bei erkrankten Tieren oder möglichen Pilzbefall von Nutzpflanzen durch den Verzicht auf chemischen Pflanzenschutz.
Autor:
hmd


Anfang der Liste Ende der Liste