User Online: 1 | Timeout: 09:10Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Und der Papst war auch schon da
Zwischenüberschrift:
Sportplatz Illoshöhe entstand vor 55 Jahren
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Sportlich geht es ab heute in der Luftbildserie zu. Wir zeigen die Osnabrücker Sportanlagen.
Den Anfang macht der Sportpark Illoshöhe, der dieses Jahr 55 Jahre alt wird. Seit seinem Bestehen haben jede Menge Großereignisse auf dem Gelände stattgefunden - Sportveranstaltungen, Musikparaden der Britischen Rheinarmee und deutsche Wandertage. Sogar der Papst war einmal da. Der Besuch von Johannes Paul II. ist der Höhepunkt in der Geschichte des Sportparks. 14000 Menschen waren 1980 bei seiner Eucharistiefeier dabei.
Durch die vielen Gläubigen litt der Sportplatz arg. Die Aschebahn musste später durch eine Kunststoffbahn ersetzt werden. Auch der Rasen war hinüber. Deshalb, soll der damalige VfL-Trainer Werner Biskup gesagt haben, habe sein Verein knapp den Aufstieg in die Erste Bundesliga verpasst.
Auf dem Luftbild ist der Sportpark samt Umgebung in der Weststadt zu sehen. Rechts schlängelt sich die Obere Martinistraße vorbei. Links führt die Ernst-Sievers-Straße von Westen nach Osten am Sportplatz entlang.
Das Zentrum des Sportparks bildet ein Großspielplatz mit Rundlaufbahn. In dem Areal können Sportler Leichtathletik wie Weit- und Hochsprung oder Kugelstoßen treiben. Am Rand der Laufbahn steht die Tribüne, auf der 2000 Zuschauer haben.
Um die Laufbahn herum liegen vier weitere Großspielfelder, darunter links unten der Kunstrasenplatz und links oben die pflegeleichte Tenne. Ebenfalls an der Ernst-Sievers-Straße, an der der Haupteingang zum Sportpark liegt, ist ein Beachvolleyballfeld zu sehen.
Nutzer des Platzes sind der Osnabrücker Turnerbund (OTB) und der VfL, der an der Illoshöhe sein Jugendleistungszentrum hat. Auch die drei weißen Schwedenhäuser unten in der Bildmitte gehören dem Jugendleistungszentrum. In den 90er-Jahren lebten Asylbewerber in den Gebäuden. Etwas weiter oben hat der OTB seine Geschäftsstelle und Sporthallen. Über dem älteren Gebäude mit dem Flachdach steht seit 2006 eine Ballsporthalle.
2000 wäre der Sportpark Illoshöhe fast geschlossen worden, weil er sanierungsbedürftig war. Die Stadt entschied jedoch, ihn zu modernisieren. Bei der 50-Jahr-Feier im September 2005 konnte das neue Tribünendach eingeweiht werden. Das hatte schon wenige Wochen vorher gute Dienste geleistet, als wieder Katholiken aus aller Welt das Gelände bevölkerten. Sie feierten den Tag der Begegnung im Vorfeld zum Weltjugendtag.

Auch dieses Motiv aus unserer Serie " Osnabrück aus der Luft betrachtet" ist in den Geschäftsstellen der " Neuen Osnabrücker Zeitung" in der Großen Straße und am Breiten Gang erhältlich. Eine Aufnahme in der Größe 20x30 cm kostet 14 Euro, ein Abzug im Format 40x60 cm 26, 50 Euro.
Autor:
Anne Reinert


Anfang der Liste Ende der Liste