User Online: 2 | Timeout: 22:15Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Mühlenfest mal anders
Zwischenüberschrift:
Bewegtes Theaterstück auf der Naturbühne am Lernort Nackte Mühle
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Es gibt unverzichtbare Bestandteile beim Mühlenfest am Lernort Nackte Mühle: Strohburg, Forscherstation oder Entenrennen gehören etwa dazu. Beim diesjährigen Tag der offenen Tür war dann aber doch etwas anders als bei den vorherigen Veranstaltungen: das Klangbild.
Ziel war es, möglichst alle Partner des Vereins für Jugendhilfe, der Jahr für Jahr das Fest an der Nackten Mühle organisiert, einzubinden, wie Veranstalterin Lisa Beerhues erklärte. In diesem Jahr standen daher die Theater-AG der Grundschule Haste und die Orchesterklasse der Thomas-Morus-Schule auf der Naturbühne.
Dazu kamen in diesem Jahr junge Leute aus der Hauptschule Innenstadt, der Möser-Realschule sowie der Theatergruppe Amigos Bandidos. Sie sind Teil des Theaterstücks " Dance for Nature", das am Samstag im Emma-Theater uraufgeführt wird.
Als Vorbereitung hatten die 40 Teilnehmer Workshops im Zoo, am Piesberg und eben an der Nackten Mühle durchgeführt, berichtet Theaterpädagogin Anja Deu. Die Führung mit Mitarbeiterin Björg Dewert sorgte für Inspiration für Musik und Choreografie. Die jungen Leute nahmen bewusst Geräusche des Waldes auf, stellten fest, wie sich die Natur barfuss anfühlt, und sammelten Materialien des Waldes für Skulpturen.
Die Aufführung der jungen Leute besteht aus vier Teilen, von denen beim Mühlentag die Bereiche Natur mit der sogenannten Wolfschoreografie und Industrie mit der Darstellung von Maschinen zur Aufführung kamen. Die weiteren Teile haben dieÜberschriften Müll und Wasser. " Das Projekt ist mehr als ein Thema. Es geht darum, bei jungen Leuten die Beziehung zur Natur zu verändern", sagt Anja Deu. Wer allerdings die anderen Teile des Stücks sehen will, der muss dann doch ins Theater.
Neben diesen exklusiven Einblicken kamen die altbewährten Programmpunkte des Mühlenfestes, das sich über die Jahre zu einem echten Familienfest entwickelt hat. Eine Attraktion war wieder die horizontale Gattersäge, die Rainer Schönlau bediente. Martin Becker bot stündlich eine Führung an, bei der die zahlreichen Besucher die Stromerzeugung durch die Körnermühle in Augenschein nehmen konnten.
Autor:
hmd


Anfang der Liste Ende der Liste