User Online: 1 | Timeout: 02:37Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Mehr Platz zum Spielen
Zwischenüberschrift:
Grundsteinlegung für die Kindertagesstätte in Voxtrup
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Pfarrer Heiner Mühlhäuser, Bürgermeister Burkhard Jasper und Architekt Wilhelm Pörtner beobachten die Kinder beim Befüllen der Kupferrolle.

Mehr Platz zum Spielen

Grundsteinlegung für Kindertagesstätte in Voxtrup

OSNABRÜCK.

Gestern lud die katholische Kirchengemeinde St. Antonius in Osnabrück-Voxtrup zur feierlichen Grundsteinlegung der Kindertagesstätte ein.

Wichtigste Gäste auf der Baustelle waren die Kinder des St.-Antonius-Kindergartens, die in das neue Gebäude umziehen werden. Sie hatten neben einem selbst gediehteten Baustellen-Lied auch kleine Legosteine im Gepäck. Die durften sie in die traditionelle Kupferrolle stecken, die Pfarrer Heiner Mühlhäuser zuvor bereits mit dem Bauplan, einer Urkunde, einigen Münzen, der aktuellen Ausgabe der Neuen 0Z und des Kirchenboten sowie der Gemeindezeitung befüllt hatte. Pfarrer Mühlhäuser versenkte die Kupfernülse im Mauer-werk und erbat den Segen für ein Haus zum Spielen und Lernen, in dem gelebt und gearbeitet wird". Anschließend griffen er und Bürgermeister Burkhard Jasper sowie Vertreter aus der Kirche und dem Kindergarten zu Kelle und Mörtel, um den Grundstein zu verschließen.

Schon vor viereinhalb Jahren hatte das Architekturbüro Ahrens und Portner aus Hüter den von der Kirchengemeinde ausgelobten Wettbewerb mit seinem Entwurf gewonnen.

Die ursprünglich zusätzlich zum Neubau der Kindertagesstätte vorgesehene Wohnbebauung hatte keine Mehrheit im Stadtrat gefunden, sodass sich das Bauleitverfahren in die Länge zog. Nach dem ersten Spatenstich im März soll die neue Kindertagesstätte Knde dieses Jahres fertiggestellt sein. Sie bietet künftig vier Kindergartengruppen und einer Krippengruppe auf 1200 Quadratmetern Platz zum Spielen und Toben.

Neben den Gruppenräumen sind eine Mehrzweckhalle, ein Musik- und ein Werkraum, ein Kaum zum Snoezelen sowie ein Bällebad vorgesehen.

Insgesamt 2, 18 Millionen Euro fließen in den Bau der Kindertagesstätte, die von der Stadt und dem Bistum Osnabrück, dem Land Niedersachsen und der Kirchengemeinde gefördert wird.
Autor:
barb


Anfang der Liste Ende der Liste