User Online: 1 | Timeout: 03:46Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Erfolgserlebnis garantiert
Zwischenüberschrift:
Sparkasse fördert Ausbildungsprojekt an der Nackten Mühle
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Normalerweise sind die Übungsarbeiten der angehenden Bautechniker nicht von Dauer. Sobald eine Mauer vollendet ist, wird sie auch schon wieder abgerissen, um Platz für neue Aufgaben zu schaffen. An der Nackten Mühle in Haste ist das anders. Was dort an der Nette wächst, hat Bestand.
Für die jungen Leute sind das wichtige Lern- und Lebenserfahrungen. Auch deshalb hat die Sparkassenstiftung Osnabrück erneut das Projekt " Berufsförderung bei dringenden Reparaturen am Kulturdenkmal und Lernort Nackte Mühle" unterstützt - dieses Mal mit rund 3500 Euro. Die Förderung deckt einen Großteil der Materialkosten. Für die Ausführung der Arbeiten hat sich der Verein für Jugendhilfe, der Träger des Lernortes ist, zwei Partner mit ins Boot geholt - das Berufsorientierungszentrum der Stadt und das Berufsschulzentrum am Westerberg. An beiden Bildungseinrichtungen besteht ein großes Interesse an praktischen Arbeitsprojekten in realen, in diesem Fall historisch-ökologischen Zusammenhängen.
Konkret geht es derzeit um die Sanierung des Holzlagerplatzes direkt an der Sägemühle. Das Gelände war in der Vergangenheit immer wieder weggerutscht. Es ist jetzt neu aufgeschottert und durch eine Natursteinmauer abgestützt worden. Die Schienen für den Holzschlitten können neu verlegt werden. Erneuert wurde auch der Bohlenbelag der Brücke am Mühlenwehr, über die unter anderem auch Fernwanderwege verlaufen.
Seit Mitte April ist eine Klasse der Fachschule Bautechnik unter Anleitung ihrer Praxislehrer und des Mühlenwartes und Sägemüllers Rainer Schönlau im Einsatz. Er hat dabei die Erfahrung gemacht, dass in den Jugendlichen ein Potenzial steckt, " dass sie selber noch gar nicht erfasst haben". Bei den Arbeiten an der Nackten Mühle könnten sich die Fachschüler austesten und erfahren, wo ihre Grenzen seien, ist der Sägemüller überzeugt. " Die Arbeit hier vergessen sie nicht, das bleibt eine lebenslange Erinnerung."
Bei einem Ortstermin lobte Johannes-Heinrich Rahe, Geschäftsführer der Sparkassenstiftung, die Arbeit der Jugendlichen an der Nackten Mühle. Der Zuschuss sei gut investiert. Urthe Böhnert, Geschäftsführerin des Vereins für Jugendhilfe, wies darauf hin, dass am Lernort in Haste berufsqualifizierende Projekte mit jungen Erwachsenen von Anfang an eine große Rolle spielen. " Wir machen aus der Not eine Tugend", sagte sie mit Blick auf die dringend erforderlichen Sanierungen.
In Zusammenarbeit mit der " Beruflichen Orientierungshilfe für junge Erwachsene der Stadt Osnabrück" (Boje) finden seit 2009 pro Jahr zudem vier Zusatzqualifikationsbausteine an der Nackten Mühle statt. Jeweils drei Jugendliche können zwei Wochen lang abseits ihres gewohnten sozialen Umfeldes und der damit verbundenen Probleme sinnvollen Tätigkeiten nachgehen. Die Teilnehmer erfahren Teamarbeit und erkennen den Wert von Natur- und Denkmalschutz. Das Erfolgserlebnis ist garantiert.
Am Mühlentag, Pfingstmontag, 24. Mai, können sich Interessierte von den Sanierungsarbeien an der Nackten Mühle am Östringer Weg selbst ein Bild machen. Dann kommt auch die Sägemühle zum Einsatz, und Besucher können sich die neuen Informationstafeln anschauen, die Dominik Richter während seines freiwilligen ökologischen Jahres konzipiert hat und die ebenfalls von der Sparkassenstiftung finanziert wurden.

Bildtext: Sie sind stolz auf die Arbeit - die jungen Leute des Berufsvorbereitungsjahres Bau- und Metalltechnik ebenso wie Vertreter des Lernortes Nackte Mühle, der Sparkasse Osnabrück, der Berufsschule am Westerberg und des Berufsorientierungszentrums der Stadt. Die Natursteinmauer stützt den Holzlagerplatz direkt an der Sägemühle ab, der früher immer wieder weggerutscht war. Foto: Thomas Osterfeld
Autor:
jan


Anfang der Liste Ende der Liste