User Online: 1 | Timeout: 04:56Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Die Dritte Welt als Kriegsschauplatz
Zwischenüberschrift:
Ausstellung im Friedenszentrum
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. China, Afrika, Südamerika: Mit der Ausstellung " Die Dritte Welt im Zweiten Weltkrieg" soll im Erich-Maria-Remarque-Friedenszentrum vom 8. Mai bis zum 8. August an die vergessenen Schauplätze des Weltkrieges erinnert werden.
Denn in der sogenannten Dritten Welt wütete der Krieg oftmals noch viel heftiger als in Europa. Bei der Befreiung der philippinischen Hauptstadt Manila von den japanischen Besatzern etwa starben mehr Zivilisten als beim Kampf um Berlin. In Afrika wiederum tobte bereits seit 1935 ein erbitterter Kampf um Äthiopien mit Soldaten aus 17 Ländern - vier Jahre vor dem Überfall der Deutschen auf Polen.
An diese historischen Fakten soll die Ausstellung erinnern, die am Samstag, 8. Mai, um 15 Uhr im Ratssitzungssaal des Osnabrücker Rathauses mit einem Vortrag des Kurators Karl Rössel eröffnet wird. Am Sonntag, 9. Mai, findet zudem ab 11 Uhr eine Kuratorführung durch das Friedenszentrum statt.
Das Begleitprogramm der Ausstellung umfasst zahlreiche Vorträge. So wird Karl Rössel etwa am Dienstag, 11. Mai, um 19.30 Uhr im Friedenszentrum zum Thema " Nur Kugeln unterschieden nicht zwischen Schwarzen und Weißen - Afrika im Zweiten Weltkrieg" unter Zurhilfenahme von Fotos und Originaltönen von Zeitzeugen referieren. Der Eintritt zum Vortrag ist frei. In den restlichen Ausstellungswochen finden zudem zahlreiche weitere Vorträge zum Themenschwerpunkt der Ausstellung statt.
Veranstalter der Ausstellung, die im Rahmen des Afrika-Festivals 2010 stattfindet, sind das Aktionszentrum Dritte Welt, das Remarque-Friedenszentrum sowie die Volkshochschule Osnabrück. Weitere Infos unter Tel. 0541/ 323-2109.


Anfang der Liste Ende der Liste