User Online: 1 | Timeout: 13:16Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Ein Platz für gepflegte Feste
Zwischenüberschrift:
Das Schweizerhaus an der Rheiner Landstraße
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Das " Aus" kam nach 81 Jahren: Am 1. Juli 1988 rissen Bagger und Planierraupen das Schweizerhaus ab. Das gutbürgerliche Ausflugslokal wurde 1907 an der Rheiner Landstraße eröffnet. Später befand sich der Hyde Park in dem Gebäude.
Über eine Freitreppe gelangten die Gäste ins Schweizerhaus, dessen Name auf die Fachwerk-Architektur des Gebäudes zurückzuführen ist. " Wir gehen ins Feldmanns", sagten die Osnabrücker nicht nur am Wochenende, wenn sie den Besuch mit einem Ausflug ins Heger Holz verbinden konnten. Auch in der Woche hatte die Familie Feldmann, die das Haus am Rande der Stadt eröffnet hatte, viele Gäste.
Ab Juni 1908 sorgte ein " Licht-Luft-Bad" auf 1800 Quadratmetern hinter dem Restaurant für weitere Besucher. Eingerichtet hatte es ein Verein für den " wohltätigen Einfluss auf die Gesundheit" natürlich brav nach Geschlechtern getrennt.
Wegen des großen Zuspruchs konnte " Blücher", so wurde Friedrich Feldmann genannt, bereits im Sommer 1908 das Haus durch eine erste Veranda erweitern. Im Zweiten Weltkrieg wurde ein Teil des Hauses von der Wehrmacht beschlagnahmt.
1949 wurde das Haus neu eröffnet. Hier fand der erste Sportpresseball statt, ein Vorläufer des heutigen Presseballs. Auch der Musikverein, die Jäger und die Schützen luden ins Schweizerhaus zum Tanz.
Im September 1950 lag am Schweizerhaus der Start für das erste Osnabrücker Seifenkistenrennen. Einen Sonntag lang war die Rheiner Landstraße für die 200 jungen Rennfahrer gesperrt.
Mitte der 70er-Jahre ging die Ära des Schweizerhauses zu Ende, und der Hyde Park wurde in dem Haus eröffnet. Besucher aus ganz Nordwestdeutschland kamen, um hier zu feiern. Doch bereits 1979 verfügte die Stadt die Schließung, da sich hier die Drogenszene angesiedelt hatte. Das Verwaltungsgericht hob den Beschluss zwar auf, doch der Streit ging weiter.
Nach Demonstrationen mit Feuer, Scherben und Tränengas wurde die Disco am 30. Juli 1983 geschlossen. 190 Verfahren wurden eingeleitet. Später hat die Stadt das Erbbaurecht erworben und den Abriss verfügt. Heute befindet sich auf dem Gelände eine Grünanlage.

Bildtext: Das Schweizerhaus war ein beliebtes Ausflugsziel an der Rheiner Landstraße. Die Ansichtskarte von 1907 stammt aus der Sammlung von Helmut Riecken, Osnabrück.
Eine Grünanlage befindet sich heute auf dem ehemaligen Gelände des Schweizerhauses. Foto: Michael Hehmann
Autor:
Marie-Luise Braun


Anfang der Liste Ende der Liste