User Online: 1 | Timeout: 07:44Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
15 Sekunden volle Anspannung
Zwischenüberschrift:
Erste Kinderrutschmeisterschaft im Nettebad
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Absolute Körperspannung war am Samstag im Nettebad gefragt, als während der Jubiläumswoche zum fünfjährigen Bestehen die erste Osnabrücker Kinderrutschmeisterschaft ausgetragen wurde. 47 Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahren waren angetreten, um den Titel unter sich auszumachen.
Auf der 86 Meter langen " Black Hole"- Rutsche ging es dann um die schnellsten Zeiten. Drei Versuche hatte jeder Starter, von denen die besten beiden in die Wertung kamen. Gerutscht werden musste mit den Füßen voran und auf dem Rücken: " Das ist auch bei den Erwachsenen die beste Technik. Wichtig ist aber vor allem die absolute Körperspannung und dass man nur mit den Schulterblättern und den Hacken die Rutschbahn berührt", erklärte Rutschkoordinatorin und Nettebad-Schichtleiterin Andrea Zahmel die erfolgreichste Taktik.
Ganz so viel Routine und Eifer wie bei den Erwachsenen gab es bei den Kindern allerdings nicht. Die Zeiten lagen im Schnitt zwischen 15 und 16 Sekunden (zum Vergleich: Die Top-Rutscher bei den Erwachsenen haben Zeiten um die 10, 5 Sekunden), aber natürlich spiele neben der Technik auch das Gewicht eine Rolle, so Zahmel. Die Kinder hatten sichtlich Freude daran, sich im Wettkampf ein bisschen auszutoben. Großer Konkurrenzdruck schien aber nicht vorzuherrschen, vielmehr berieten sich sogar einige der Kontrahenten, welche Technik denn wohl am erfolgreichsten sein könnte. Der Spaß stand an diesem Tag eben im Vordergrund. Für alle Wettrutscher gab es eine Teilnehmerurkunde, und die Schnellsten durften sich über kleinere Sachpreise und Freikarten freuen.
Für die Zukunft plant das Nettebad weitere Rutschmeisterschaften: " Wir wollen hier auf Dauer regelmäßig eine Bambini-, eine Junior- und eine Erwachsenenmeisterschaft austragen", verriet Zahmel. Entsprechende Gespräche mit dem Deutschen Rennrutsch-Verband (DRV) seien dafür bereits in Planung, so Zahmel weiter.
Wertung: Bei der ersten Kinderrutschmeisterschaft belegte Miguel Wagener aus Bissendorf den ersten Platz (13, 63 Sekunden, zweiter Platz Habib Emre aus Osnabrück (13, 66 Sekunden), dritter Platz Lea Eustergerling aus Osnabrück (13, 86 Sekunden).

Bildtext: Der Spaß stand beim Wettbewerb im Vordergrund. Weitere Rutschmeisterschaften sind geplant. Fotos: Michael Hehmann
Autor:
nasl


Anfang der Liste Ende der Liste