User Online: 3 | Timeout: 20:18Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Zoo erzielt eine Million Euro Gewinn
Zwischenüberschrift:
2009 Rekordjahr mit 850 000 Besuchern – Hauptversammlung am Freitag
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Das Präsidium der Zoogesellschaft wird am Freitag in der Jahreshauptversammlung von einem Rekordjahr berichten.
Osnabrück. " Wir haben ein tolles Jahr hinter uns, und mit der Eröffnung von Takamanda in diesem Sommer sowie dem Umbau unserer Bärenanlage und des Schweinsaffenfelsens weitere richtungweisende Projekte in Vorbereitung", erklärte Zoopräsident Reinhard Coppenrath.
Schatzmeister Reinhard Sliwka meldet für 2009 einen Rekordgewinn vor Abschreibungen von über einer Million Euro. " Die Besucherentwicklung mit einem neuen Rekord von 850 000 Gästen war die Basis, um auch die nächsten Großprojekte bewältigen zu können." Ohne die Sponsoren und ohne den steigenden Besucherzuspruch wären die nächsten Bauprojekte für 15 Millionen Euro nicht möglich. Sponsoringeinnahmen von über 1, 2 Millionen Euro und Einnahmesteigerungen von über 850 000 Euro (25 Prozent) gegenüber dem bisherigen Rekordjahr 2008 kann nach Recherchen des Zoos kein Zoo in Deutschland aufweisen. Laut Sliwka werden die Zoos in Deutschland im Schnitt mit 50 Prozent ihrer Haushaltssumme subventioniert. Der Zoo in Osnabrück erhält einen Zuschuss von sieben Prozent. Die Unterschiede würden deutlich beim Vergleich der gleich großen Zoos in Münster und Osnabrück: Während der Allwetterzoo in Münster einen jährlichen Zuschuss von 4, 6 Millionen Euro erhält, liegt der Zuschuss des Osnabrücker Zoos bei nur 770 000 Euro. Dennoch sei es in den letzten zehn Jahren gelungen, die damals dreimal stärkeren Besucherzahlen des Münsteraner Zoos nun erstmals zu überflügeln.
Vizepräsident Hans Cromme weist auf den Erfolg des unterirdischen Zoos hin. Der Besucheransturm sei enorm gewesen. Die Bausumme von 1, 2 Millionen Euro sei innerhalb von drei Wochen eingespielt worden. Präsidiumsmitglied und Tierärztin Karin Bruchhausen sieht den Zoo in der Pflicht, den Tierbesatz weiterzuentwickeln und die Tiere " artgerecht und interessant" zu präsentieren. Wolfgang Schenk betont die überregionale und wirtschaftliche Bedeutung des Zoos. Eine Studie zeige, dass die Zoogäste aus einer durchschnittlichen Entfernung von fast 80 Kilometern kämen. Der Zoo beschäftigt 100 Mitarbeiter. Mit jedem Arbeitsplatz im Zoo entstehen laut Studie drei weitere in der Region.


Anfang der Liste Ende der Liste