User Online: 1 | Timeout: 16:24Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Gute Aussichten für neues Baugebiet
Zwischenüberschrift:
Pläne für Bebauung "Nördlich Brinkhofweg" liegen im März aus
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Schon im Flächennutzungsplan von 1978 war der Bereich für Wohnbebauung vorgesehen worden. Nun könnte es ernst werden: Die Stadt legt die Pläne für den Bebauungsplan " Nördlich Brinkhofweg" öffentlich aus. In den vergangenen Jahren hatten sich die Anlieger gegen das Vorhaben ausgesprochen.
Die Pläne waren in den vergangenen Jahren mehrfach geändert worden. Der aktuelle Stand, so Fachbereichsleiter Franz Schürings: Vorgesehen sind rund 85 Grundstücke für Einfamilienhäuser, Doppelhäuser und Reihenhäuser. Die Erschließung des Gebietes soll über eine Zufahrt gegenüber der Reinholdstraße erfolgen. Vorgesehen sind zudem direkt am Brinkhofweg vier Bauplätze für Stadtvillen, die vier bis sechs Wohnungen beinhalten könnten und mit den nahe gelegenen Gebäuden " korrespondieren" würden, so Stadtplaner Christian Albrecht. Die Stadt arbeitet mit der Niedersächsischen Landgesellschaft als Vorhabenträger zusammen, unter dessen Regie sowohl Erschließung als auch Verkauf laufen sollen.
In den vorherigen Plänen war die Bebauung bis an den Burenkamp vorgesehen, wobei die Fläche " durchgrünt" werden sollte. Nun enthalten die Entwürfe private Gartengrundstücke entlang dem Burenkamp, im südlichen Bereich würde zudem ein Regenrückhaltebecken eingerichtet. Der Baumbestand solle zum Teil erhalten bleiben, insbesondere auf der Kuppe des Baugebiets, so Schürings. Fraglich sei, ob der Satzungsbeschluss des Rates noch vor der Sommerpause erfolgen könne. Dies hänge auch von den Anregungen der Bürger ab, so der Fachbereichsleiter.
Kritik hatte es zuvor von Anwohnern gegeben, die sich als " Initiative Grüner Kalkhügel" zusammengeschlossen und auch eine Unterschriftenliste an die Stadt übergeben hatten. Sie möchten, dass die Grünfläche als Naherholungsgebiet für die ansässigen Familien erhalten bleibt.
Die Unterlagen für den Bebauungsplan Nr. 555 " Nördlich Brinkhofweg" sind vom 2. März bis 1. April im Fachbereich Städtebau (Dominikanerkloster, Hasemauer 1) oder unter www.osnabrueck ». de einzusehen.
Autor:
hmd


Anfang der Liste Ende der Liste