User Online: 1 | Timeout: 17:04Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Mit der Sonne aus der Krise
Zwischenüberschrift:
Energiesparen war das Hauptthema der Messe "Bauen & Wohnen"
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. 24 Berater standen bereit: Sie sorgten für die individuelle Beratung der Besucher in Finanzierungsfragen. Die Messe " Bauen & Wohnen" in der Sparkasse Osnabrück hatte aber noch weitere Schwerpunkte zu bieten. Hierzu zählte insbesondere das Thema Energiesparen sowohl beim Neubau als auch bei der Modernisierung von Gebrauchtimmobilien.
Seit 20 Jahren führt die Sparkasse die Messe durch. In diesem Jahr stellten fast 40 Unternehmen ihre Angebote vor. Dazu präsentierte allein das Kreditinstitut mehr als 300 Immobilien, und das für so ziemlich alle Preisklassen, berichtet Pressesprecher Johannes-Heinrich Rahe.
Stärker denn je hatte der Veranstalter das Thema Energiesparen in den Mittelpunkt gerückt. So informierten zum Beispiel die Stadtwerke Osnabrück über verschiedene umweltfreundliche Technologien, etwa neue Heizungsumwälzpumpen oder Solaranlagen. Dazu passte auch der Vortrag " Mit der Sonne aus der Krise" von Prof. Klaus Kuhnke. Der Vorsitzende des Solarenergievereins Osnabrück behandelte die Themen Fotovoltaik, Dämmung und Solarthermie.
Langjähriger Partner der Messe ist das Osnabrücker Unternehmen " Holz & Haus", das sowohl Handwerksbetrieb ist als auch mit Baustoffen handelt. Hauptgeschäft seien Anbauten und damit die Sanierung des Altbestandes, sagt Geschäftsführer Michael Hartong. In diesen Zusammenhang passte die Präsentation des Produkts " RigiBead". Für Fachleute: Es handelt sich um eine sogenannte hydrophobierte Kerndämmung. Vereinfacht dargestellt bedeutet es, dass das Dämmmaterial in die Hohlschicht zwischen Innen- und Außenwand geblasen wird und damit den Wärmedurchgangswert verbessert. Für Hartong bedeutet der Messeauftritt " Erstkontakte", aus denen sich dann häufig Geschäftsverbindungen ergeben.
" Kontakte" ist auch ein Stichwort für Viktor Hermeler, Erster Gemeinderat von Belm. Die Kommune war eine von acht Gemeinden und Städten der Region, die sich ebenfalls auf der Messe präsentierten. Mit der Teilnahme sollen nicht allein Bauplätze vorgestellt werden, sondern es solle auch etwas für das Image der Gemeinde getan werden, sagt Hermeler. Häufig habe man später festgestellt, dass über Messeauftritte spätere Käufer auf die Gemeinde aufmerksam geworden seien. In diesem Jahr präsentierte Belm neben einzelnen Baugrundstücken die Baugebiete " Up de Heede" und das von der Wohnungs-Entwicklungsgesellschaft vermarktete Gebiet " Auf der Gehlke". " Hier stehen aber nur noch drei Grundstücke zur Verfügung", berichtet der Erste Gemeinderat über die gute Nachfrage.
Die Messe zu Beginn des Jahres diene auch als Fingerzeig, wie sich das Publikumsinteresse in den kommenden Monaten entwickeln könne, sagt Rahe. Das sei gerade bei Altbauten konstant. " Die Nachfrage ist nach wie vor gut", sagt der Pressesprecher.

Bildtext: Beim Hauskauf steht der Energieaspekt im Mittelpunkt. Damit hatte die Messe " Bauen & Wohnen" auch ihr Schwerpunktthema. Foto: Hermann Pentermann
Autor:
hmd


Anfang der Liste Ende der Liste