User Online: 1 | Timeout: 19:35Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Der nächste Trakt ist fertig
Zwischenüberschrift:
Renovierung der BBS Schölerberg geht auf die Zielgerade
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Die umfangreichen und mehrjährigen Renovierungsarbeiten an den Berufsbildenden Schulen Schölerberg gehen auf die Zielgerade. Gestern feierten Schüler, Lehrer und Oberbürgermeister Boris Pistorius die Fertigstellung des B-Traktes. Ein weiterer Gebäudekomplex soll noch bis 2011 folgen, dann sind gut fünf Millionen Euro verbaut worden.
Seit 2002 laufen die Baumaßnahmen an der Schule. Über ein " vorbildliches Bildungsgebäude" freute sich Schulleiter Ewald Herkenhoff, der an den stark sanierungsbedürftigen Zustand der Schule vor Beginn der umfangreichen Renovierung erinnerte. Doch in seiner Rede dankte er Oberbürgermeister Pistorius nicht nur, er äußerte auch gleich einen Wunsch.
Die BBS Schölerberg hätten derzeit keine richtige Aula. Eine solche befinde sich in der Käthe-Kollwitz-Schule (KKS) in unmittelbarer Nachbarschaft zu den BBS. Herkenhoff regte an, dass sein Lehrinstitut mit insgesamt rund 2000 Schülern hier Einzug halte, wenn die KKS geschlossen werde. Bislang ist hier bereits eine BBS-Außenstelle eingerichtet.
" Stellen Sie sich nicht darauf ein, dass das klappt", nahm Pistorius dem Schulleiter die Hoffnung. Die Räumlichkeiten seien bereits anderweitig verplant. Der OB nutzte die Gelegenheit und ging auf die angespannte Haushaltslage der Stadt ein. Er erinnerte an das " nie da gewesene Defizit" und appellierte: " Im Bereich Bildung darf nicht gespart werden."
Als Beispiel für das städtische Engagement im Sektor Bildung nannte er eben die Maßnahmen an den BBS Schölerberg. Hier freut sich Herkenhoff über eine " didaktische Revolution". Denn in vielen der renovierten Klassenräume kommen sogenannte Whiteboards zum Einsatz, digitale Tafeln, die die Kreide ablösen.
Bis 2011 soll noch der D-Trakt saniert werden. Außerdem müssen die Außenanlagen wieder aufgearbeitet werden, die unter den Baumaßnahmen gelitten hatten.

Bildtext: Ist das schön: Ewald Herkenhoff (links), Boris Pistorius und Bauleiter Paul Stockhoff vor der neuen Fassade. Foto: Jörn Martens
Autor:
df


Anfang der Liste Ende der Liste