User Online: 2 | Timeout: 12:10Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Beim Bürgerforum blieben die Bürger unter sich
Zwischenüberschrift:
Voxtrup: Viele Fragen, keine Antworten
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Beim Bürgerforum in Voxtrup blieben die Bürger weitgehend unter sich. Sie erfuhren, dass Oberbürgermeister Boris Pistorius und die Verwaltungsspitze an der Eröffnung der neuen Synagoge teilnähmen. An der Abwesenheit gab es Kritik.
Gewöhnlich sitzt der Oberbürgermeister oder einer seiner Stellvertreter am Podiumstisch der Bürgerforen. Und mindestens ein Fachbereichsleiter oder Dezernent steht ebenfalls Rede und Antwort. In Voxtrup mussten mehr als 50 Zuhörer aber ohne die Verwaltungsspitze auskommen. Das gab es noch nie. Als Versammlungsleiter in der Margaretengemeinde fungierte SPD-Ratsherr Ulf Jürgens. " Ich finde es eigenartig, dass wir in Voxtrup heute ohne auskommen müssen", erklärte UWG-Ratsherr Wulf-Sigmar Mierke, der wie zwei weitere Ratsmitglieder unter den Zuhörern war.
Sitzungsleiter Jürgens blieb nichts anderes übrig, als von der Verwaltung vorbereitete Stellungnahmen zu den Tagesordnungspunkten zu verlesen. Eine Diskussion kam aber nicht zustande, weil die Ansprechpartner fehlten. Auch der Vertreter der Stadtwerke konnte nicht zu allen Fragen erschöpfende Auskünfte liefern. Er hatte seine Arbeitsstelle erst vor zwei Monaten angetreten.
Einzig zum Themenkomplex Spielplatzkonzept wurden knifflige Fragen aus den Reihen der Bürger geklärt, da in der Person von Tobias Langer vom Fachbereich Umwelt einer der Verfasser des Papiers anwesend war und Antworten geben konnte.

Kommentar:
Nur ein Alibi

Die Bürger kommen, und die Stadt lässt sie sitzen. Mehr als 50Politikinteressierte aus Voxtrup scheuten nicht das Glatteis und wagten sich zum Bürgerforum. Um zu erfahren, dass die Ansprechpartner für ihre Fragen und Diskussionsbeiträge an einer anderen Veranstaltung teilnahmen.
Natürlich hatte die Eröffnung der Synagoge für Oberbürgermeister Pistorius Vorrang. Angesichts der Terminkollision hätte er das Bürgerforum aber besser auf ein anderes Datum verschoben. Die Alibiveranstaltung in Voxtrup war allenfalls geeignet, Politikverdrossenheit zu erzeugen.
Autor:
iza, Rainer Lahmann-Lammert


Anfang der Liste Ende der Liste