User Online: 1 | Timeout: 06:35Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Stelle ist unantastbar
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
" Gleichstellung in Gefahr? Schon seit vielen Jahren, als das Gleichstellungsbüro noch Frauenbüro hieß, hat das Team um Anna Maria Schmitz-Hülsmann immer ein offenes Ohr für die Belange von Müttern, Vätern und Hebammen! Ohne die Unterstützung bei der Vernetzung, Organisation und Öffentlichkeitsarbeit wären viele Projekte nicht mit so großem Erfolg umgesetzt worden.
Hier nur einige Beispiele: Netzwerk zur Stillförderung, Aufkleber Zum Stillen Willkommen, Weltstillwoche, Weltfrauentag, Gedenktag Nein zu Gewalt an Frauen und Mädchen, Frauenmesse, Vätertag, Aktives Netzwerk für Migrantinnen. Sollte eine Stelle im Gleichstellungsbüro gestrichen werden, dann sehen wir all diese tollen Projekte und noch so viele mehr in Gefahr! Das wäre ein großer Verlust für Osnabrück. Wir erwarten von den Entscheidungsträgern, dass die Arbeit im Gleichstellungsbüro weiterhin finanziert wird! Wir stehen mit voller Solidarität hinter dem Team!"
Britta Borgstädde
Brigitte Borrmann
Jutta Stukenborg
Nina Rogava
Manuela Kastens
Petra Köhler
Spindelstraße 41
Osnabrück

Demontage
" Nicht nur aber ganz sicher auch! Das Problem (der Gleichberechtigung) wird nicht in der Bierstraße von Osnabrück gelöst′, recht hat der Mann natürlich wird das Problem der Gleichberechtigung nicht in einem einzigen Gleichstellungsbüro in einer einzelnen Stadt gelöst. Leider sind die Schlussfolgerungen aus dieser Erkenntnis etwas sehr verkürzt geraten: Die geforderte langwierige und mühselige Debatte auf allen Ebenen unserer Gesellschaft′ führen wir frauenpolitisch engagierten Frauen schon lange, mittlerweile gibt es jede Menge statistisch belegte Fakten zum Thema und viele prominente Fürsprecherinnen und Fürsprecher. Gleichberechtigung funktioniert nicht ohne Debatten und erst recht nicht ohne Ressourcen.
Was nützen all die Zahlen, Statistiken und Erkenntnisse der letzten Jahre, wenn keine bezahlt werden, die daraus abgeleiteten Ziele und Maßnahmen umzusetzen! Wenn Ressourcen, wie in diesem Fall eine Planstelle, wegfallen, fallen gleichzeitig auch Inhalte. Ich glaube nicht, dass eine Stadt wie Osnabrück sich diese Demontage der Gleichstellungsarbeit leisten kann oder sollten die Führungspositionen in Verwaltung und Wirtschaft plötzlich paritätisch besetzt worden sein? Solange Frauen für gleiche Arbeit weniger Lohn erhalten, solange es in einer Stadt wie Osnabrück täglich Fälle von Gewalt gegen Frauen gibt, solange Frauen aufgrund fehlender Kinderbetreuungsplätze sich beruflich nicht gleichberechtigt entwickeln können, so lange ist jede noch so einzelne Planstelle′ absolut unantastbar!"
Maria Meyer
Lerchenstraße 35
Osnabrück
Katharina Wittenbrink
Drosselweg 21
Osnabrück
Kornelia Krieger
Prozessionsweg 31 a
Glandorf
Sybille Singer-Wilking
Brökergarten 6
Melle
Ann-Katrin Steinkamp
Julius-Schurig-Straße 19
Osnabrück
Autor:
Britta Borgstädde, Brigitte Borrmann, Jutta Stukenborg, Nina Rogava, Manuela Kastens, Petra Köhler, Maria Meyer, Katharina Wittenbrink, Kornelia Krieger, Sybille Singer-Wilking, Ann-Katrin Steinkamp


Anfang der Liste Ende der Liste