User Online: 1 | Timeout: 16:22Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Da knirscht der Schnee im Getriebe
Zwischenüberschrift:
Der Winter sorgt für Verkehrsbehinderungen
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Der Winter-Stress in Osnabrück und Umgebung geht weiter. Einige Buslinien fuhren gestern zweitweise nicht. Die Polizei sperrte die Bremer Straße stadtauswärts Richtung Belm wegen vereister Fahrbahn. Zwischen Georgsmarienhütte und Bad Iburg war die B 51 über den Dörenberg gesperrt.
swa Osnabrück. Für die Busfahrer sei die Situation " die Hölle", sagte Katja Diehl, Sprecherin der Stadtwerke-Verkehrsbetriebe. Aufgrund der schwierigen Straßenverhältnisse kam es im gesamten Liniennetz zu erheblichen Behinderungen und Verspätungen. In Osnabrück waren die Straßen auch deshalb vereist, weil die Stadt kein Salz mehr zum Streuen hat.
Aber während in der Stadt der Schnee tagsüber taute, versank der Südkreis im Schnee. Auf der B 51 am Dörenberg zwischen Bad Iburg und Oesede hatte sich ein Lastwagen mit Sommerreifen quer gestellt. Selbst Streufahrzeuge konnten zunächst nicht bis zu den Gefahrenstellen vordringen. Die Polizei sperrte die B 51 daraufhin für alle Fahrzeuge und versuchte den Verkehr weiträumig umzuleiten. Nachdem die liegen gebliebenen Fahrzeuge aus dem Weg geschafft worden waren, wurde der Dörenberg zunächst Richtung Bad Iburg vollständig und in Richtung Oesede eingeschränkt freigegeben. Da dann aber wieder zwei Lkw die Steigung nicht packten, ließ die Polizei nur Fahrzeuge mit einem Gesamtgewicht bis 7, 5 Tonnen passieren. Gegen Mittag wurde die Straße dann wieder ganz freigegeben. In Hilter blieben auf der steilen Auffahrt auf die Autobahn 33 Richtung Osnabrück mehrere Lkw liegen.
Behinderungen gab es auch auf der Strecke zwischen Bad Iburg und Hagen, wo ein Lkw liegen geblieben war, und auf der Wellendorfer Straße. Außerdem wurde auch in der Stadt Osnabrück der Verkehr im Bereich des Schinkelberges durch die Schneeglätte behindert.
In Stadt und Landkreis Osnabrück ereigneten sich allein bis zum Mittag etwa 30 Unfälle, bei denen aber meist nur Blechschaden entstand.
Die Verkehrsgemeinschaft Osnabrück (VOS) meldete, dass aufgrund extremer Glätte Rulle gestern nicht direkt angefahren werden konnte. Es wurden Pendelwagen eingesetzt, sodass hier das Weiterkommen gewährleistet ist. Nicht mehr erreicht wurden zeitweise Widukindland, Darum und Holterberg.
In Bad Iburg und Georgsmarienhütte konnten abgelegenere Haltestellen nicht mehr angefahren werden. Die Fahrgäste mussten sich zu Haltestellen entlang der Hauptstraßen bemühen. Ab Schulschluss (11.45 Uhr) wurden im Verkehrsgebiet Ost wegen extremer Glätte nur noch die Taktlinien bedient. Im Nord-Osten gab′s Verspätungen. Gelenkbusse wurden durch Solowagen ersetzt.
Bei einem Unfall morgens auf der B 56 bei Wittlage war gestern der Dieseltank eines Sattelzugs aufgerissen worden. Ein Auto war ins Schleudern geraten und gegen den Tankwagen geprallt. Eine größere Menge Diesel lief aus, die Fahrer blieben unverletzt.
Mehr Fotos: www.neue-oz.de »

Bildtext: Der Busverkehr war zum Teil nur auf den Hauptstrecken möglich. Rulle war zum Beispiel abgeschnitten.

An den Steigungen bleiben wie hier am Dörenberg die Lkw liegen. In der Stadt ging am Schinkelberg zeitweise nichts mehr. Fotos: Michael Hehmann
Autor:
swa


Anfang der Liste Ende der Liste