User Online: 1 | Timeout: 03:58Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
"Die Zeit ist reif für mutige Entscheidungen"
Zwischenüberschrift:
Arbeitskreis Stadtplanung zum Neumarkt
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. " Wenn der Times Square in New York Fußgängerzone wird, warum nicht auch der Neumarkt?", fragt Rolf Brinkmann vom Arbeitskreis Stadtplanung. Er begrüßt, dass wieder Bewegung in die festgefahrene Diskussion kommt. Es sei an der Zeit, mutige Entscheidungen zu treffen.
Seit 1996 setzt sich der Arbeitskreis für eine Umgestaltung des Neumarkts ein. Von ihm kam der Anstoß für einen ebenerdigen Fußgängerüberweg. Zunächst gehörte der Arbeitskreis zum Agenda-Prozess, nach wiederholten Querelen zog er es vor, seine Arbeit unabhängig von der Stadt fortzusetzen.
Rolf Brinkmann, Hans Dülmen und André Gehrke setzen sich dafür ein, bei der Neumarkt-Planung die Option für eine Stadtbahn offenzuhalten nicht als separater Bahnkörper, sondern mit überfahrbaren Gleisen. In anderen Städten funktioniere das ohne Probleme, sagen die ehrenamtlichen Stadtplaner. Sie setzen sich entschieden dafür ein, dass vor dem Neumarkt-Carrée (H & M) kein neues Gebäude entsteht, wie es der Immobilienkaufmann Theodor Bergmann realisieren möchte. Schon aus städtebaulichen Gründen sei das Projekt abzulehnen, erklärt Brinkmann. Aber auch, weil damit der Bau einer Stadtbahn blockiert werde.
Als falsche Weichenstellung sieht der Arbeitskreis die noch immer aktuelle Überlegung, die Busse aus der Johannisstraße in Richtung Norden durch die Seminarstraße um den Häuserblock mit dem ehemaligen Kaufhaus Wöhrl zu leiten. Sinnvoller sei es, die Busse in südlicher Richtung durch die Kommenderiestraße und die Süsterstraße zu schicken, meinen Brinkmann, Gehrke und Dülmen.
Autor:
rll


Anfang der Liste Ende der Liste