User Online: 1 | Timeout: 13:39Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Beiträge zur Stadtgeschichte
Zwischenüberschrift:
Fördertätigkeit der Herrenteichslaischaft
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Angesichts von Sparmaßnahmen und chronisch leerer Kassen auch und gerade im Kulturbereich werde die Fördertätigkeit in Zukunft umso wichtiger. Diese These vertrat Laischaftsbuchhalter Detlef Wulfetange bei der Jahresversammlung der Herrenteichslaischaft.
Die Herrenteichslaischaft hat sich vor Jahren eine neue Zielsetzung gegeben. Sie verwendet heute die Erträge des gemeinschaftlichen Laischaftsvermögens aus der Tradition bürgerschaftlichen Engagements heraus zur Förderung von kulturellen und stadtgeschichtlichen Projekten in der Stadt Osnabrück.
Und da ihr Anlagevermögen, wie Detlef Wulfetange weiter berichten konnte, auch von der Finanzkrise des Jahres 2008 nicht angezehrt wurde, sodass die Herrenteichslaischaft wirtschaftlich weiterhin " in guter Verfassung dasteht", konnten nach 58 000 Euro im Vorjahr im aktuellen Rechnungsjahr erneut etwa 40 000 Euro für verschiedene Projekte bewilligt werden.
Bereits zur Tradition geworden ist der Universitäts-Förderpreis, mit dem die Herrenteichslaischaft in jedem Jahr eine regionalgeschichtliche Abschlussarbeit auszeichnet. In diesem Jahr wurde Janna Kea Pahre für ihre Bachelorarbeit geehrt, in der sie die Versuche zur Integration von " Zigeunerkindern" im Fürstbistum Osnabrück in der Früh-Aufklärung kurz nach 1700 untersucht hat.
Daneben unterstützte die Herrenteichslaischaft diesmal ein Projekt, das sehr eng mit ihrem Ursprung verknüpft ist: So wie es einmal ein Herrenteichstor gab, nach dem die Laischaft ihren Namen trägt, gab es auch Herrenteiche, nämlich die Fischteiche des Domkapitels. Die lagen wohl einmal dort, wo heute das Parkhaus von L& T steht. Bevor die Baumaschinen für das Parkhaus anrückten, konnten die Stadtarchäologen diese Teiche nachweisen. Die wissenschaftliche Dokumentation der Funde geschah dann anschließend mit Unterstützung der Herrenteichslaischaft.
Nicht weit entfernt, am Herrenteichswall, unterstützte die Laischaft den Beitrag " Fountain of Wishes" des Künstlers Fernando Sanchez Castillo für das Kunstprojekt Collossal. Erarbeitet werden zurzeit eine Steckenpferdreiter-Broschüre für Schüler sowie ein kulturgeschichtlicher Führer über den Hasefriedhof.
Autor:
fhv


Anfang der Liste Ende der Liste