User Online: 1 | Timeout: 16:35Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Alando-Pläne liegen aus
Zwischenüberschrift:
Im Frühjahr könnte Stadtrat entscheiden
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Die Pläne für das Alando-Palais sind ab dem 1. Dezember erneut einsehbar. Damit ist ein weiterer Schritt getan für ein Hotel auf dem Parkplatz an der Niedersachsenstraße.
Bereits 2008 hatten die Pläne ausgelegen. Alando-Geschäftsführer Frederik Heede hatte aber in der Zwischenzeit einen Architektenwettbewerb durchgeführt. Die Ergebnisse flossen nun in die Planungen ein, sodass der Verfahrensschritt erneut durchgeführt wird, berichtet Fachbereichsleiter Franz Schürings.
Vorgesehen ist ein dreigeschossiges Hotel plus Dachgeschoss, das gut 90 Zimmer umfassen soll. Eine Tiefgarage würde Platz für 80 Autos bieten. Dazu werde die Event-Disco um einen Saal erweitert. Bislang steht hier ein Gastronomie-Zelt, das dann keine Verwendung mehr finde.
Von den Planungen ist auch der Fußweg an der Grenze zur Hase-Fußgängerbrücke betroffen. Dieser macht in Richtung Heinrich-Heine-Straße einen Knick. Durch eine Begradigung könnte der Außenbereich des Alando vergrößert werden. Ein weiteres Thema, das im Stadtrat diskutiert wurde, ist die Außenterrasse. Die Pläne sehen vor, dass diese einen Bestandsschutz erhalte, solange eine gastronomische Nutzung bestehe.
Im Anschluss an die Entwurfsoffenlegung werden die Stellungnahmen für den Rat ausgewertet. Gegebenenfalls könnte sich der Stadtrat dann im Frühjahr mit den Plänen befassen, nennt Schürings einen möglichen Zeitplan.
Die Entwürfe für den Bebauungsplan Nr. 74 " Niedersachsenstraße" sind noch bis zum 12. Januar 2010 im Fachbereich Städtebau (Dominikanerkloster, Hasemauer 1) oder unter www.osnabrueck ». de zu sehen.
Autor:
hmd


Anfang der Liste Ende der Liste