User Online: 1 | Timeout: 13:41Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Themenspielplatz am Rubbenbruchsee
Zwischenüberschrift:
Bürgerforum Atter tagte – Gute Nachricht zur DSL-Versorgung
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Über Spiel-, private und Konversionsflächen sowie weiße Flecken wurde am Mittwochabend im Bürgerforum Atter diskutiert.
tw Osnabrück. Nur 20 Atteraner waren in die Atterkirche gekommen. Möglicherweise, so mutmaßten einige Anwesende, sei die Fußballübertragung des DFB-Pokalspiels schuld an der geringen Beteiligung.
Einer der Bürger hatte die Beseitigung des Zauns der ehemaligen britischen Kaserne in Atter auf die Tagesordnung setzen lassen. Finanzvorstand Dr. Horst Baier, der Oberbürgermeister Boris Pistorius vertrat, erläuterte, dass die Grundstücke der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) gehörten. Die Zäune seien deswegen noch nicht abgebaut worden, um möglichem Vandalismus vorzubeugen. Die Nachnutzung der ehemaligen Flächen der Kaserne sei noch nicht klar, so Baier. " Noch sind Überlegungen im Gange", sagte er. Der Schwerpunkt liege dabei auf einem Wissenschaftspark.
Schon seit einiger Zeit wird in Atter über einen Radweg diskutiert, der die Ortsteile Atter und Atterfeld verbindet. Im Gespräch war eine Düte-Brücke. Diese Fläche gehöre jedoch Privatpersonen, die nicht bereit seien, sie zu verkaufen, berichtete die Moderatorin des Bürgerforums, Bürgermeisterin Karin Jabs-Kiesler. Da eine öffentliche Nutzung von den Besitzern abgelehnt worden sei, seien die Planungen eingestellt worden.
Die Diskussion über den Radweg war schon vor einigen Jahren im ehemaligen Ortsrat Atter angestoßen worden, damit Kinder sicher mit dem Rad zur Schule fahren könnten. Die Bürger in Atter würden sich aber auch gern frei in der Natur bewegen können, hieß es aus dem Forum. Die Naherholungsgebiete lägen direkt vor der Nase, die Wege dorthin seien aber weit. In der Diskussion sind nun alternative Strecken für einen Radweg.
Das neue Spielplatzkonzept des Jugendhilfeausschusses bringt auch Veränderungen für Atter. Die Spielplätze am Sonnenkamp und an Holtkämpers Weg werden geschlossen. " Atter ist im Bereich Spielplätze im Gegensatz zur Innenstadt überversorgt", sagte Horst Baier. Die Flächen der beiden Spielplätze sollen an private Käufer veräußert werden. Bevor diese aber neu bebaut werden, wird die Öffentlichkeit informiert und beteiligt.
In Planung ist ein neuer großer Themenspielplatz am Rubbenbruchsee, teilte Horst Baier mit. Das Geld, das durch die Reduzierung und den Verkauf der alten Spielflächen gespart und eingenommen wird, fließt in die Verbesserung neuer Spielplätze.
Spielplatz und Arbeitsplatz gleichermaßen ist für viele Menschen das Internet. Atter sei einer der letzten weißen Flecken auf der Landkarte der Orte, die mit DSL versorgt würden, sagte Stadtwerke-Vorstand Dr. Stephan Rolfes. Er brachte aber gute Nachrichten mit in die Atterkirche. Momentan laufen Verhandlungen mit Geschäftspartern über einen Breitbandausbau in Atter, die " in wenigen Tagen oder Wochen" abgeschlossen seien. Dann könne auch Atter mit dieser Hochgeschwindigkeitsverbindung durch das Internet surfen.
Autor:
tw


Anfang der Liste Ende der Liste