User Online: 2 | Timeout: 08:42Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Mehr Platz zum Toben
Zwischenüberschrift:
Neue Räume der Kindertagesstätte "Rasselbande" eingeweiht
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Freuen sich über den abgeschlossenen Umbau der Kita " Rasselbande": Generalvikar Theo Paul, SkF-Vorsitzende Doris Schomaker, Kita-Leiterin Cordula Glosemeyer, Helmut Tolsdorf von der Stadt sowie die Kinder Mathis, Alessandro, David, Tyrees und Liana-Lisa. Foto: Klaus Lindemann
ubk Osnabrück. Nach gut einem Jahr Umbauphase sind die neuen Räume der Kindertagesstätte " Rasselbande" vergangenen Freitag in einer Feierstunde offiziell eingeweiht worden.
ubk Osnabrück. Fröhlich sangen Eltern, Kinder und Erzieherinnen und schwenken farbigeBänder. Mit Würstchen, Kuchen und bunten Luftballons hatte sich der Innenhof der Kindertagesstätte in eine muntere Festwiese verwandelt. Ein Freudentag auch für Kita-Leiterin Cordula Glosemeyer und ihre Ehrengäste.
1991 wurde die Kinderkrippe in Osnabrück-Haste vom Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) in Kooperation mit Bistum und Stadt gegründet. Bereits im August dieses Jahres wurde die Krippe mit zwei zusätzlichen Kindergartengruppen zur Kita erweitert. " Was lange währt, wird endlich gut", sagte SkF-Vorsitzende Doris Schomaker über die derzeitige Betreuung von 24 Krippenkindern und 46 Kindergartenkindern.
Wenn im Oktober und November der Kindergarten St. Antonius und die Städtische Kindertagesstätte Haste in Sachen Krippenbetreuung gleichziehen, ist laut Helmut Tolsdorf (Leiter Fachbereich Kinder der Stadt Osnabrück) die Krippenvollversorgung im Stadtteil Haste gesichert. Eine Entwicklung, die Caritasdirektor Franz Loth unterstützt. Trotz allgemein schwindender Kinderzahlen machte er sich stark für ein konstantes Personalwesen in Schulen und Kitas.
Generalvikar Theo Paul und Pastor Dirk Meyer spendeten den kirchlichen Segen und weihten Gruppenräume, Meditationsraum, Mitarbeiterzimmer, Ruheraum und Förderraum ein. Grashüpfergruppe und Sonnenscheingruppe sollen die zwei neuen Gruppenräume heißen.


Anfang der Liste Ende der Liste