User Online: 1 | Timeout: 01:39Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Krabbeln im Kompost
Zwischenüberschrift:
Osnabrücker entdeckt Käfer und eine Schlange
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Was Dirk Tyborczyk schildert, klingt recht appetitlich: " Sie sehen aus wie mit Vollmilchschokolade überzogen." Es sind aber verpuppte Nashornkäfer, die der Garten- und Landschaftsbauer in seinem Grünschnittkompost entdeckt hat. " Massenhaft", wie er sagt, " bis 50 Larven und Puppen".
Larven, Puppen, Käfer alle drei Stadien der Tierchen hat er über das Jahr beobachten können. Im vergangenen Herbst hat er sie beim Umsetzen des Komposts mit dem Radlader gefunden.
Der Käfer (Oryctes nasicornis) ist leicht zu bestimmen. Das Männchen hat am Kopf ein nach hinten gebogenes Horn, das an ein Nashorn erinnert. Weibchen haben hier einen kleinen, glatten Hornschild. Die erwachsenen Käfer werden bis zu vier Zentimeter lang. Und: Sie stehen in der Bundesartenschutzverordnung.
Die Larven können bis zu zwölf Zentimeter lang werden, sie leben in Eichenwäldern, in Sägemehl und eben auch in Kompost. Dieses Stadium kann bis zu fünf Jahre dauern. Dann verpuppen sie sich in Kokons.
Doch das war nicht der einzige Fund, der Dirk Tyborczyk in diesem Jahr beim Umsetzen des Komposts in die Hände fiel. Dieses Mal waren auch ein Maulwurf und eine Schlange dabei. Eine Amerikanische Kornnatter. " Nicht giftig", sagt Tyborczyk. In der freien Natur kommt die hier nicht vor, wusste er und machte sich auf die Suche nach dem ursprünglichen Besitzer. Der fand sich gleich im nächsten Haus. Das Tier war vor drei Monaten ausgebüxt der Nachbar hatte schon Haus und Hof nach der Natter abgesucht und freute sich jetzt, dass sie wieder auftauchte. Gewachsen war sie in der Zwischenzeit außerdem.

Bildtext: Geschützte Käferart: Dirk Tyborczyk entdeckte im Kompost jede menge Nashornkäferlarven. Foto: Moritz Münch
Autor:
mlb


Anfang der Liste Ende der Liste