User Online: 1 | Timeout: 11:44Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Besucherrekord im Zoo
Zwischenüberschrift:
Bisher 750 000 Besucher – Vorjahreszahl schon erreicht
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Bereits über 750 000 Menschen haben dieses Jahr den Osnabrücker Zoo besucht. Damit ist die Gesamtzahl des Vorjahres schon jetzt übertroffen, wie die Zooverwaltung mitteilt. Die Steigerung ist offenbar vor allem auf den neuen unterirdischen Zoo zurückzuführen.
Geschäftsführer Andreas Busemann erwartet nun für 2009 zwischen 850 000 und 900 000 Besucher: " So eine Steigerung gab es noch nie in der über 70-jährigen Zoogeschichte. Wir hatten für 2009 bereits ambitioniert geplant, doch mit Eröffnung des unterirdischen Zoos wurden all unsere Erwartungen übertroffen." Ab Ende März stiegen die Besucherzahlen sprunghaft an. Seitdem verzeichnete der Zoo jeden Monat eine Besuchersteigerung von mindestens 25 bis 30 Prozent im Vergleich zu den Jahren zuvor. 55 Prozent der Zoobesucher kommen mittlerweile von außerhalb des Osnabrücker Landes und nehmen Strecken von bis zu 200 km auf sich.
Mit dieser Entwicklung konnte der Zoo nach eigenen Angaben in den vergangenen neun Jahren seine Besucherzahl von damals 400 000 pro Jahr mehr als verdoppeln und seine Einnahmen insgesamt vervierfachen. Nahm der Zoo im vorigen und bislang erfolgreichsten Jahr noch 3, 2 Millionen Euro ein, rechnet Busemann in diesem Jahr sogar mit über 4 Millionen.
Mit dem zusätzlichen Budget sind nun auch Umbauten älterer Tieranlagen möglich: Allen voran die Bärenanlage, die in eine nordeuropäische Themenlandschaft mit Baumwipfelpfad verwandelt wird. " Hierfür erarbeiten wir zurzeit gemeinsam mit der Stadt Osnabrück und anderen Partnern ein Finanzierungskonzept", so Busemann.
Die positive Ausstrahlung des Zoos auf Stadt und Land Osnabrück untersucht derzeit ein renommiertes Tourismusinstitut.


Anfang der Liste Ende der Liste