User Online: 1 | Timeout: 16:13Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Sport und Umwelt bilden ein Tandem
Zwischenüberschrift:
Radsportgruppe Team Sunos fährt für den Klimaschutz
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Radfahren ist gesund und schont die Umwelt. Diese Botschaft will Frank Hemme verbreiten. Der Geschäftsführer der Firma Sunos sponsert deswegen eine Radsportgruppe. Die stellte sich gestern in der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) vor.
Die Sunos Solarpower GmbH ist der größte regionale Anbieter von Fotovoltaikanlagen für private Eigenheime und Gewerbe-Immobilien. Sie wurde im Januar 2008 vom ehemaligen Dachdecker Frank Hemme gegründet. Als seine Firma auf dem Dach des Sportzentrums des Osnabrücker Sport-Clubs (OSC) eine Solaranlage installierte, reifte die Idee, dort ein Leitungszentrum für Radsport aufzubauen. Dadurch kann Hemme zwei Dinge unter ein Dach bringen: " Wir wollen jungen Menschen den Radsport näherbringen und das Thema regenerative Energien populärer machen", sagte Hemme, der selbst ein Rennrad besitzt.
Das Team Sunos besteht momentan noch aus etwa 40 Fahrern im Alter von 14 bis 53 Jahren. Ein Kern von neun Fahrern nimmt an Wettkämpfen teil wie zum Beispiel dem Ötztal-Marathon oder dem 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring. Die Gruppe besteht jedoch ausschließlich aus Amateuren. Profi-Ambitionen oder einen Etappensieg bei der Tour de France strebt Frank Hemme nicht an: " Wir setzen auf Breitensport."
" Radsport ist in Osnabrück auf dem Vormarsch", sagte DBU-Generalsekretär Fritz Brickwedde. Er berichtete von Arbeitskollegen, die mit dem Rad zur Arbeit fahren. Er selbst nutze das Auto eher selten. Viel lieber geht Brickwedde zu Fuß, oder er fährt mit dem Rad.
Daher fallen die Themen von Frank Hemme bei ihm auf fruchtbaren Boden. " Für Jugendliche ist das Team Sunos ein Anreiz, um mitzumachen", sagte er. Den Sport sieht er ebenso wie Hemme als Multiplikator von Energiethemen. Die DBU habe in der Vergangenheit mit dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) kooperiert, um zum Beispiel über Wasserbedarf in Stadien zu reden. Mit dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) wurde eine Zusammenarbeit auf den Gebieten Sport und Umwelt vereinbart. Die DBU werde auch mithelfen, die Olympischen Spiele klimaneutral zu gestalten, falls München den Zuschlag für 2018 erhalte, so Brickwedde.
Wer beim Team Sunos mitfahren möchte, kann sich beim Trainer Heiko Nordmann unter der Nummer 05 41/ 58 07 77-43 oder über die Internetseite www.team-sunos.de » informieren und anmelden.

Bildtext: Für ein gemeinsames Ziel treten DBU-Generalsekretär Fritz Brickwedde und Frank Hemme, Geschäftsführer der Firma Sunos, in die Pedale.

Foto: Jörn Martens
Autor:
tw


Anfang der Liste Ende der Liste