User Online: 1 | Timeout: 23:42Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Einmal den Löwen Gute Nacht sagen
Zwischenüberschrift:
Trommelmusik und Feuerzauber: Am Wochenende Dschungel-Nächte im Zoo
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Was machen Elefanten, Löwen, Trampeltiere & Co. eigentlich in lauen Sommernächten? Am Freitag und Samstag, 7. und 8. August, können alle Interessierten nachschauen im Zoo Osnabrück.
Los geht es am Freitag um 16 Uhr mit einer kommentierten Fütterung der Seelöwen. In speziellen Fackelführungen können die Besucher mit den Zoopädagogen auf eine nächtliche Safari gehen und erfahren, wer im Liegen oder Stehen schläft, ob Tiere träumen und wie nachtaktive Arten die Dunkelheit nutzen. Viele der Tierhäuser sind länger geöffnet, und manche Tierfamilien verbringen ausnahmsweise eine Nacht unter dem Sternenhimmel in ihren Freianlagen.

Neben dem tierischen Programm erwartet die Besucher ein chinesischer Löwentanz, afrikanische Rhythmen, brasilianischer Kampfkunsttanz sowie mystische Feuershows. Koraspieler, Bauchtanz und orientalische Musik sorgen für exotisches Flair. Auf insgesamt drei Bühnen tobt die Dschungelnacht. Während der Dschungel-Nächte schließt der Zoo jeweils um 24 Uhr mit einer Feuershow, Kassenschluss ist um 22.30 Uhr. Zoobesucher haben bis Donnerstag die Möglichkeit, ermäßigte Eintrittskarten für die Dschungelnächte im Vorverkauf an der Zookasse zu erwerben (15 Prozent günstiger als der normale Eintritt).
Wer sein Ticket direkt während der Dschungelnächte löst, zahlt einen Euro mehr als üblich. Ein Team von Parkeinweisern sorgt für eine stressfreie Anreise.
Weitere Infos unter www.zoo-osnabrueck.de »

Bildtext: Auch Feuerspucker sind wieder mit dabei.

Foto: Hehmann



Anfang der Liste Ende der Liste