User Online: 1 | Timeout: 05:23Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Kunden parken vor den Geschäften
Zwischenüberschrift:
Lotter Straße: Klare Regelung während der Bauphase
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
" Parken ist für unsere Kunden trotz der Baustelle kein Problem mehr." Bei Renate Herkenhoff, Gründerin der Interessengemeinschaft Lotter Straße, klingt es wie ein Stoßseufzer: Nun seien endlich klare Verhältnisse geschaffen.
Stadtauswärts besteht auf der Lotter Straße bis Kirchenkamp jetzt absolutes Halteverbot. Stadteinwärts dagegen sind alle Verbotsschilder verhüllt. Wer sich neu einkleiden will, Blumen braucht oder den Sonntagsbraten einkauft, hat gute Chancen, direkt vor dem jeweils passenden Geschäft seinen Wagen abstellen zu können.
Die im April errichtete Baustelle in der Lotter Straße bereitet den Geschäftsleuten Sorgen. Viele Kunden mieden anfangs die Einkaufsstraße. Drastische Umsatzeinbußen waren die Folge, einige Läden haben aufgegeben. " Die Lotter Straße bietet für die Bewohner des Katharinenviertels und des Westerbergs alles für den täglichen Bedarf", betonte Renate Herkenhoff: " Das muss erhalten bleiben."
Wer aus Richtung Kirchenkamp kommt, kann stadteinwärts die Lotter Straße entlang bis zur Baustelle fahren. Zurück führt der Weg über Uhlandstraße, Katharinenstraße und Kirchenkamp oder über die Moltkestraße Richtung Westerberg.
Eine weitere Parkmöglichkeit besteht auf dem ehemaligen Gelände der Stadtwerke stadtauswärts links hinter dem Kirchenkamp. Die Interessengemeinschaft habe die Fläche von der OPG gemietet, erläutert Renate Herkenhoff. Hier könnten Kunden kostenlos auch für mehrere Stunden ihre Wagen abstellen.
Die Interessengemeinschaft setze sich schon seit Jahren für die Erreichbarkeit der Geschäfte ein. Aus diesem Grunde stünden in allen Nebenstraßen der Lotter Straße die ersten drei Parkschein-Stellflächen für Kunden bereit.
Die Lotter Straße ist während der Bauarbeiten stadtauswärts durchgängig befahrbar. Die Stadtwerke legen dort neue Gas-, Wasser- und Stromleitungen und Leerrohre für die spätere Nachrüstung von Lichtwellenleitern. Danach wird der Belag erneuert. Im Winter werden die Arbeiten einige Monate ruhen, im März 2010 geht es weiter.

Bildtext: Wer in der Lotter Straße einkaufen will, darf weiterfahren. Renate Herkenhoff ist froh, dass Kunden jetzt stadteinwärts auf der rechten Seite parken dürfen.

Foto: Michael Hehmann
Autor:
S.


Anfang der Liste Ende der Liste