User Online: 2 | Timeout: 03:17Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Berta möchte so gerne ein Flamingo sein
Zwischenüberschrift:
Graugans lebt ungewöhnlich
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Klein, braune Federn, kurze Beine. So können Flamingos auch aussehen. Das glaubt zumindest die Graugans Berta. Seit sechs Jahren hält sie sich für einen Flamingo und lebt mitten unter ihren vermeintlichen Artgenossen im Osnabrücker Zoo.

" Wir warten darauf, dass irgendwann mal ihre Federn rot werden", sagt Zoo-Tierärztin Susanne Klomburg mit einem Lachen. Die kleine Graugans, die täglich viele Besucher stutzen lässt, steht mitten in der großen Flamingofamilie auf einem Bein. " Sie hält sich offensichtlich für einen Flamingo", ist sich die Tierärztin sicher.
Begonnen hat die ungewöhnliche Geschichte vor sechs Jahren. " Die Feuerwehr brachte uns ein kleines Graugans-Küken." Das Kleine war verletzt und hatte seine Familie verloren. " Wir haben es aufgepäppelt und dann erst mal in den Teich mit den Flamingos gesetzt." Aus der notgedrungenen Wohngemeinschaft mit den stolzen roten Vögeln wurde schnell Liebe.
Berta kann ohne ihre größeren gefiederten Freunde nicht mehr sein. Sie hat sich völlig an das Leben der Flamingo-Familie angepasst. Berta frisst das gleiche Futter und fühlt sich am wohlsten zwischen den vielen langen, dünnen Beinen.
Selbst im Winter, wenn die Flamingos ihr Winterquartier in einem der warmen Zoo-Häuser beziehen, bleibt Berta bei ihnen. " Sobald sie nicht mit den Flamingos zusammen sein kann, ist sie ganz unglücklich und laut am Rufen."
Die Flamingos haben sich nicht nur an Berta gewöhnt, sondern sie offensichtlich in ihr Herz geschlossen. Die Tiere akzeptieren sie als einen kleinwüchsigen Artgenossen.
Ein einziges Problem
Nur beim Brüten hat Berta ein Problem. Die großen Schlammhügel, auf denen die Flamingos gewöhnlich ihren Nachwuchs aufziehen, sind so gar nicht nach Bertas Geschmack. Während der Brutzeit zieht sich die Gans in ein Gebüsch zurück, um ihre Eier zu wärmen. Allerdings: Berta hat keinen Mann. Und ohne Ganter keine Küken.
" Wir haben vor ein paar Jahren schon mal versucht, Berta mit einem Gänse-Mann zu verkuppeln", erinnert sich Susanne Klomburg. Das endete allerdings in einer Katastrophe. " Irgendwann fanden wir den Ganter tot im Gestrüpp." Was zwischen den beiden vorgefallen war, ist bis heute Bertas Geheimnis. Sicher ist nur: Sie wollte den Gänse-Mann einfach nicht. Lieber lebt sie weiter allein zwischen den Flamingos. Die Liebe zwischen der kleinen Berta und den großen Vögeln im Osnabrücker Zoo kann noch viele Jahre dauern. Graugänse werden bis zu 20 Jahre, Flamingos sogar 30 Jahre alt.

Bildtext: Ein ungewöhnliches Leben führt die sechsjährige Graugans Berta zwischen den Flamingos im Osnabrücker Zoo. Foto: Michael Hehmann
Autor:
Stefan Prinz


Anfang der Liste Ende der Liste