User Online: 1 | Timeout: 08:15Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Bebauungspläne: Jeder kann mitreden
Zwischenüberschrift:
Synagogen-Bau und Briten-Häuser
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Jetzt haben die Bürger das Wort: Die Stadt legt mehrere Bebauungspläne öffentlich aus. Jeder kann dazu seine Bedenken und Anregungen äußern. Unter den Plänen ist auch der umstrittene Entwurf für das Synagogen-Gelände.
In der Barlage: Das jüdische Gemeindezentrum " In der Barlage" soll umgebaut und erweitert werden. Im Zuge der Erweiterung ist die Aufgabe des bislang als öffentliche Grünfläche festgesetzten Bereiches östlich der Synagoge notwendig, wie die Verwaltung mitteilt. Dazu ist die Änderung des Bebauungsplanes Nr. 97 (In der Barlage, Ost) erforderlich. Anwohner kritisieren die geplante Sperrung eines Fußweges. Das Landeskriminalamt hat eine Sperrung aus Sicherheitsgründen empfohlen.

Westlich Jenny-von-Voigts-Straße: Zwischen Meller Landstraße, der Jenny-von-Voigts-Straße, Eichenallee und A 33 soll ein Stadtteil-Versorgungszentrum entwickelt werden. Die Bauleitplanung wird durchgeführt, um die planungsrechtlichen Voraussetzungen für die Verbesserung der Nahversorgungsstruktur und die Verlagerung einer chemischen Reinigung innerhalb des Stadtteils Voxtrup zu schaffen.

Osningstraße/ Wörthstraße: Im Innenbereich zwischen Iburger Straße, Wörthstraße, Meller Straße und Osningstraße sollen Gestalt und Größe der Häuser genauer geregelt werden. In dem Neubaugebiet wurden seit 2005 15 Wohngebäude errichtet. Die Genehmigungspraxis hat nach Angaben der Verwaltung gezeigt, dass die Vorschriften zur Traufhöhe, Fassaden- und Dachgestaltung nachgebessert werden sollten. Die Änderung soll außerdem die Erschließung der Grundstücke sowie die Nutzung der privaten Grünflächen erleichtern. Bislang versäumt wurde, die Verkehrsflächen der öffentlichen Nutzung zu widmen. Das wird jetzt nachgeholt.

Akazienstraße (erneute öffentliche Auslegung). Zwischen Ellerstraße, beiderseits Akazienstraße, Brandenburger Straße und Dodeshausweg geht es um die Nachfolgenutzung der britischen Wohnquartiere. In der öffentlichen Auslegung vom 6. Januar bis 6. Februar 2009 sind Anregungen vorgetragen worden, die im Bebauungsplan berücksichtigt werden sollen. Dadurch wird nach Angaben der Bauverwaltung eine erneute Offenlegung erforderlich, da die Grundzüge der Planung berührt sind. Die Änderungen beziehen sich vor allem auf die energetische Konzeption der Siedlung sowie die städtebauliche Dichte und mögliche Nachverdichtung.
Öffentliche Auslegung
23. Juni bis 28. Juli 2009, Fachbereich Städtebau, Dominikanerkloster, Hasemauer 1. Internet: www.osnabrueck.de »


Anfang der Liste Ende der Liste