User Online: 1 | Timeout: 13:31Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Bunter Stadtteil in Feierlaune
Zwischenüberschrift:
Eversburger Stadtteilfest: Karaoke, Capoeira und Karussell
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Karussell, Kistenrollbahn, Kuchenbuffet und überall tatkräftige Menschen: Eversburg bot am Samstag alles, was ein Stadtteilfest erfordert. Wegen der guten Nachbarschaft und der vielen Freizeitmöglichkeiten sei Eversburg einer der intensivsten Stadtteile Osnabrücks, verkündete Oberbürgermeister Boris Pistorius zur Eröffnung. Zum Start lachte sogar kurz die Sonne.
Ansonsten hatte man es mit eher wechselhaftem Wetter zu tun. " Das ist genauso wie die Menschen hier in Eversburg: Mal weniger gut gelaunt, meist jedoch richtig gut drauf", meinte Stefan Bögershausen, der durch das Bühnenprogramm führte.
Zum sechsten Mal stellte der Runde Tisch Eversburg das Fest auf die Beine. Es findet alle zwei Jahre statt. " Wirklich alle aus dem Stadtteil beteiligen sich", berichtete Ulrike Lenser. Die Organisatorin zählte Kindergärten und Schulen, Kirchengemeinden und Jugendzentrum sowie Fördervereine und Kooperationspartner auf. Auch die Feuerwehr war da und zeigte den Kleinen, wie es sich anfühlt, am Lenkrad eines großen Löschwagens zu sitzen. Im stets voll besetzten Büssing, einem Oldtimerbus von 1955, ging es für die Eversburger kreuz und quer durch ihren Stadtteil.
Wer eine persönliche Herausforderung suchte, konnte seine Musikalität und Stimme beim Karaokesingen testen. Das Jugendzentrum " Westwerk" stellte dafür Musik, Mikrofon und Monitor zur Verfügung. Ein Hit war in diesem Jahr auch die Capoeira-Vorführung von Jugendlichen. Der brasilianische Kampftanz begeisterte das Publikum. Ebenso neu das Angebot, sich kulinarisch durch die Spezialitäten Chinas, Libyens und der Türkei zu probieren. Viele der Mitmachaktionen für Kinder waren umsonst.
" Wir sind ein kulturell bunter Stadtteil und wollen allen eine Teilhabe ermöglichen", erklärte Ulrike Lenser. Dennoch bleibe durch den Verkauf von Essen und Getränken ein Überschuss, der anschließend an soziale Projekte in Eversburg verteilt werden soll.
Die profitieren auch vom Verkauf der Lose. Die Tombola lockte in diesem Jahr mit dem von der SPD gestifteten Hauptpreis: einer dreitägigen Busfahrt nach Berlin. Die Reise gewann Dieter Wolf, ein alteingesessener Eversburger.

Bildtext: Sie trommeln für ihren Stadtteil: Eversburger Nachwuchskünstler beim Stadtteilfest. Foto: Elvira Parton
Autor:
steb


Anfang der Liste Ende der Liste