User Online: 1 | Timeout: 23:11Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Tierisches zu Pfingsten
Zwischenüberschrift:
Osnabrücker Zoo mit buntem Programm
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Bereits vier Wochen alt ist das kleine Trampeltierjungtier " Tiyam". Es wurde in der Nacht zum 30. April im Osnabrücker Zoo geboren. Die erfahrene Mutter " Mignon" brachte ihr Jungtier nachts komplikationslos und ohne Hilfe auf die Welt.
Im Januar wurden bereits die männlichen Trampeltiere " Batu" und " Minuro" geboren. Die beiden toben mittlerweile ausgelassen auf der Anlage herum und testen ihre Kräfte. Bei diesen wilden Spielen kann der kleine " Tiyam" noch nicht mithalten, da er noch etwas zu unsicher auf den Beinen steht. Er gesellt sich lieber zu seinem Vater " Rudi", bei dem es eindeutig gemächlicher zugeht.
Der Osnabrücker Zoo lockt während des Pfingstwochenendes mit vielen Attraktionen: Pfingstsonntag, 31. Mai, gibt es um 11 Uhr eine kommentierte Fütterung der Seelöwen, um 11.30 Uhr eine Zwischenmahlzeit für die Waschbären, um 12 Uhr Mittagessen für die Elefanten, um 13 Uhr wird Wissenswertes in der begehbaren Eulenvoliere vermittelt, und um 14.30 Uhr werden die Löwen beschäftigt. Eine halbe Stunde später gibt′s Futter für die Otter. Um 15.30 Uhr lädt der Zoo zu einer kommentierten Fütterung der Pinguine und anschließend der Seehunde. Und um 16 Uhr bekommen die Seelöwen ihr Futter.
Pfingstmontag steht auch wieder jede Menge Tierisches auf dem Programm: um 11 Uhr eine kommentierte Fütterung der Seelöwen, um 11.30 Uhr Wissenswertes über die Wölfe, um 12 Uhr gibt′s Futter für die Elefanten, um 13 Uhr wird wieder Wissenswertes über die Eulen erzählt. Um 14 Uhr werden die Bären beschäftigt und um 14.30 Uhr freuen sich die Menschenaffen über Leckereien. Eine halbe Stunde später beschäftigen sich die afrikanischen Wildhunde, eine Fütterung der Pinguine gibt es um 15.30 Uhr, und um 16 Uhr werden die Seelöwen gefüttert.

Bildtext: Vier Wochen alt ist Trampeltier Tiyam. Foto: Zoo Osnabrück
Autor:
prin


Anfang der Liste Ende der Liste