User Online: 7 | Timeout: 23:00Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Brieftauben dienten als Spione
Zwischenüberschrift:
Bilderschlachten: Sonntag Auftakt im Industriemuseum
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Der Brieftaube fällt eine besondere Rolle in der Auftaktveranstaltung zur Ausstellung " Bilderschlachten 2000 Jahre Nachrichten aus dem Krieg" zu, die am Sonntag, 26. April, um 11 Uhr im Museum Industriekultur stattfindet. Der Regionalverband 256 will 2000 seiner Vögel am Süberweg aufsteigen lassen.
Denn wer die Taube als Friedenssymbol betrachtet, wird damit konfrontiert, dass Brieftauben im 1. Weltkrieg sogar zu Spionageflügen über feindlichen Linien abgerichtet wurden. Das National Air & Space Museum Spy Technology in Washington zeigt Kameras, die den Vögeln umgehängt wurden.
Um den Besuchern einen kleinen Einblick in das soldatische Leben im Ersten Weltkrieg zu geben, wird die Living-History-Gruppe " IG Alte Armee" das Wehrmachtsleben so detailgetreu und authentisch wie möglich darstellen. Dabei stehen auch hier die Nachrichten aus dem Krieg durch die Feldpost im Vordergrund.
Darüber hinaus gibt es auch etwas zum Mitmachen und Ausprobieren: etwa das Drucken einer Flugschrift an der Gutenbergpresse, Telegrafie mit dem Morsetaster, dem Heliografen und dem optischen Telegrafen und Verschlüsseln von geheimen Nachrichten.
Besucher können an diesem Tag die Ausstellung kostenlos besichtigen. Ausstellungsmacher, Brieftaubenzüchter und die Living History Gruppe " IG Alte Armee" stehen für Fragen bereit und zwischendurch gibt es einen Imbiss für den großen und kleinen Hunger.

Bildtext: Kein Witz: Im 1. Weltkrieg wurden Brieftauben tatsächlich dazu abgerichtet, mit der Spionagekamera über die feindlichen Linien zu fliegen. Foto: National Air & Space Museum


Anfang der Liste Ende der Liste