User Online: 1 | Timeout: 20:24Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Das Nettebad ist zu feucht
Zwischenüberschrift:
Spaßbad wird wegen Wasserschäden bis 20. Juni geschlossen
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Renovierungsarbeiten verursachen in den kommenden Monaten eingeschränkten Wasser- und Saunaspaß im Nettebad. Der Grund: In den Innenräumen sind undichte Stellen gesichtet worden.
Wasser ist für die Betreiber des Nettebades bislang kein Problem gewesen. Doch dunkle Stellen an Wänden und Beckenumrandungen ließen den Verdacht aufkommen, dass Wasser in Fugen eingesickert ist und unter den Kacheln nicht ablaufen kann. Ein Gutachter, der die beim Bau des Bades eingesetzten Materialien auf Fehler untersuchte, bestätigte diese Befürchtung: Es gibt sogenannte Durchfeuchtungen in allen Innenbecken-Bereichen des Nettebades. " Dabei handelt es sich um einen schleichenden Prozess", meint Roland Kettler, Leiter Bäder bei den Stadtwerken Osnabrück.
Das Glück für die Betreiber: Die Renovierungsarbeiten im vier Jahre alten Bad finden noch innerhalb der Gewährleistungsfrist statt, die fünf Jahre beträgt. Zu den anfallenden Kosten der Sanierung konnten weder Hubert Conrady vom Planungsbüro Rohling noch Joachim Terhaus von der Firma Nilsson Angaben machen. Für die Beseitigung der Mängel werden bis zu zwölf Mitarbeiter eingesetzt, die erst nach einer längeren Austrocknungsphase an die betroffenen Stellen herangehen können. Dann werden laut Kettler die betroffenen Fliesen geöffnet, um zu überprüfen wie etwa die Abdichtungsbänder verarbeitet sind und wo konkret Hand angelegt werden muss. Begonnen wird heute im Freizeitbad, das deshalb voraussichtlich bis zum 20. Juni geschlossen bleibt.
Bis zum Beginn der Freibadsaison, die bei günstigen Außentemperaturen ab Mitte Mai beginnen könnte, müssen Wasserfreunde auf das Sportbad ausweichen solange dort nicht die Schulen und Vereine das Becken reserviert haben.
Noch während der Renovierung im Freizeitbad beginnen auch im Saunabereich Umbauarbeiten. Sie sind vom 18. Mai bis etwa 3. Juli terminiert und sollen neben den Sanierungsmaßnahmen auch zu einer Verbesserung der Kundenorientierung und Erweiterung des Kosmetikbereiches führen. In den Sommerferien werden die Mängel im Sportbad beseitigt, sodass gegen Ende Juli das Nettebad wieder voll genutzt werden kann. Für die erste Renovierungsphase bis Juni gelten für junge und ältere Badegäste Preisermäßigungen bis über 50 Prozent.

Bildtext: Das war′s fürs Erste mit dem Badespaß: Die Fachangestellte Michaela Buller und Tilo Schölzel, Leiter des Nettebads, bereiten alles für die Renovierung vor. Foto: Egmont Seiler
Autor:
steb


Anfang der Liste Ende der Liste