User Online: 1 | Timeout: 11:01Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Apostelstraße bekommt neue Kanäle
Zwischenüberschrift:
Bürgerforum Sutthausen tagte
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Voraussichtlich Ende dieses Jahres sollen in der Apostelstraße neue Kanäle gebaut werden. Das teilte Lars Bielefeld vom Fachbereich Stadtplanung der Stadt Osnabrück beim Bürgerforum Sutthausen mit. Der Grund für die Arbeiten, bei der auch die Versorgungsleitungen neu gelegt werden sollen, sind bauliche Mängel an den alten Kanälen. Dabei kämen aber keine zusätzlichen Kosten auf die Anwohner zu.
Auch den Schlaglöchern des sanierungsbedürftigen Parkplatzes vor dem Sutthauser Friedhof wird die Stadt zu Leibe rücken: Nach den Osterferien soll der Parkplatz wiederhergestellt werden, gegebenenfalls könnte er dann für drei Tage gesperrt sein.
Das in der Nähe gelegene Gut Sutthausen beziehungsweise die dortige Umflut der Düte waren weitere Themen des Bürgerforums. Ein Bürger hatte moniert, dass das Ufer in großen Teilen lediglich mit Sandaufschüttungen befestigt sei, während es nur an einigen Stellen solide Steinbefestigungen gebe. Dies sei mit Blick auf die naturnahe Gestaltung der Düte ganz bewusst geschehen, erläuterte Lars Bielefeld: " Der Fluss soll sein eigenes Bett graben."
Finanzielle Hilfe seitens der Stadt beim Schutz vor elektromagnetischer Strahlung durch den Mobilfunkmast am Ernst-Stahmer-Weg hatte ein Anwohner gefordert. Der Sendemast habe eine Standortbescheinigung der Bundesnetzagentur, welche nur dann ausgegeben werde, wenn die Grenzwerte eingehalten und die gesetzlichen Rahmenbedingungen eingehalten würden, sagte Bielefeld.
Keine Risiken
Somit würden von dem Sendemast keine Gesundheitsrisiken ausgehen eine finanzielle Unterstützung durch die Stadt sei somit nicht vorgesehen, ergänzte der Erste Stadtrat Karl-Josef Leyendecker.
Die Versammlung beschäftigte sich zudem mit der Gestaltung des Pausenhofes der Grundschule im Bereich der alten Turnhalle. Dort seien zwei Hockeyspielfelder auf Rasen, eine Vierfach-Schaukel, ein Klettergerüst und eine Basketballanlage geplant, berichtete Lars Bielefeld. Der Bauantrag werde derzeit geprüft und ein Schallschutzgutachten erstellt.
Autor:
klu


Anfang der Liste Ende der Liste