User Online: 1 | Timeout: 22:50Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
SOS-Schulhof: AG Brache plant Klostergarten
Zwischenüberschrift:
Wüsten-Gymnasiasten wollen auf Einöde Heilkräuter ziehen – Konzept mit Wettbewerbssieg belohnt
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Die Wüste soll erblühen. Eine Arbeitsgruppe von Wüsten-Gymnasiasten, die " AG Brache", machte sich Gedanken über die Umwandlung einer öden Fläche auf dem Schulhof in einen schönen Garten. Mit der Foto-Collage " SOS-Schulhof" bewarb sich die Gruppe bei einem Schülerwettbewerb zur Schulhofumgestaltung des Landesverbandes Garten-, Landschafts- und Sportbau Niedersachsen-Bremen und gewann. Ausbildungsreferentin Angelika Kaminski und Vorstandsmitglied Rolf Meyer zu Hörste überreichten jetzt die Siegerurkunde. Mit dem Landessieg qualifizierte sich die Gruppe für den Bundeswettbewerb am 9. Mai in Schwerin. Drei Schüler sollen dort um den mit 5000 Euro dotierten Sieg kämpfen.
Das preisgekrönte Projekt: Die Schüler haben vor, das etwa 400 Quadratmeter große Areal, auf dem vor einiger Zeit ein Fahrradschuppen abgerissen wurde, zum Klostergarten umzugestalten. Der geplante Garten ergänzt die bereits vorhandenen Gärten der Weltreligionen in den Innenhöfen des Schulgebäudes.
Dass das Klostergarten-Projekt damit gut an Vorhandenes anknüpfe, habe ihm sehr gut gefallen, sagte Meyer zu Hörste bei der Preisübergabe. Und die Jury sei von der Collage besonders beeindruckt gewesen, berichtete Angelika Kaminski.
Gisbert Döpke und Monika Wipperfürth, die die AG Brache als Lehrer betreuen, lobten vor allem das Engagement, mit dem alle Schüler bei der Sache sind, vom Sechstklässler bis zur Oberstufenschülerin. Claudia Kodinova und Florian Schwab berichteten vom aktuellen Planungsstand: Die Geometrie eines Klostergartens ist schon recherchiert, ebenso die überlieferte Auswahl der Heil- und Würzkräuter, die einmal in dem Garten sprießen sollen. Schulleiter Christoph Schüring machte keinen Hehl daraus, dass er stolz auf die Auszeichnung durch den Verband ist: " Wir danken für ihre Unterstützung. Anerkennung von außen freut uns sehr."
In Schwerin wird sich das Wüstenteam gegen 10 weitere Landessieger bei einer Landschaftsgärtner-Olympiade mit vielfältigen Aufgabenstellungen behaupten müssen.

Bildtext: Die Siegerurkunde für die erfolgreichen Nachwuchs-Landschaftsgärtner überbrachten Angelika Kaminski und Rolf Meyer zu Hörste (links). Foto: Hermann Pentermann
Autor:
swa


Anfang der Liste Ende der Liste