User Online: 1 | Timeout: 04:41Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Akrobatik zur Eröffnungsfeier
Zwischenüberschrift:
Grundschule Heiligenweg bekommt renovierte Turnhalle
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Nach achtmonatiger Bauphase wurde gestern die renovierte Turnhalle der Grundschule Heiligenweg offiziell eröffnet.
Für Oberbürgermeister Boris Pistorius war der Termin ein Heimspiel. 1966 begann er an der Grundschule Heiligenweg seine Schullaufbahn, 43 Jahre später übergab er Rektorin Jutta Hilker symbolisch die Schlüsselgewalt über die modernisierte und erweiterte Turnhalle.
Anderthalb Jahre habe es gebraucht von der Planung bis heute, erklärte Pistorius den 210 Kindern in der Halle. " 700 000 Euro kostete dieRenovierung, 200 Quadratmeter sind für neue Umkleide- und Duschräume bebaut worden, und Energie wird jetzt gespart und durch die Fotovoltaikanlage produziert", zählte der Oberbürgermeister weitere Details auf.
Der Um- und Anbau war unumgänglich geworden, nachdem Schulleiterin Jutta Hilker hartnäckigen Schimmelbefall in den Sanitärräumen entdeckt hatte und es in die Halle hineinregnete. Während der Bauzeit war der Sportunterricht in den Sommermonaten ins Freie verlegt worden. Ab Herbst, so berichtete die Schulleiterin weiter, wären die Turnmöglichkeiten im Klassenzimmer aber an Grenzen gestoßen. " Die Kinder fragten ständig, wann die Halle endlich fertig sei."
Im sportlich dominierten Programmteil der Einweihungsfeier erlebten Oberbürgermeister Pistorius, Hans-Georg Freund, Leiter des Fachbereichs für Schule und Sport sowie zahlreiche Gäste den Bewegungsdrang der Grundschüler. Szenenapplaus gab es für akrobatische Übungen, Jonglage oder grazile Balanceakte der Kleinen. Hatte Pistorius die Kinder vorher noch ermuntert, sich viel zu bewegen, verlangten sie das jetzt von ihm. Zum Lied " Fit wie ein Turnschuh" wurden er und Fachbereichsleiter Freund auf die Matten gezogen, um mitzumachen. Beide konnten sich sportlich das bewies die lautstark geäußerte Begeisterung in der Halle von der besten Seite präsentieren.

Bildtext: Freunde an Bewegung: Mit akrobatischen Einlagen begeisterten die Schüler bei der Eröffnungsfeier. Foto: Klaus Lindemann
Autor:
steb


Anfang der Liste Ende der Liste