User Online: 1 | Timeout: 12:24Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Probleme mit gelben Säcken gelöst?
Zwischenüberschrift:
Duales System Deutschland schreibt Pistorius: Künftig kein Anlass mehr zu Beschwerden
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Gut einen Monat nach Einführung des neuen Verteilsystems für gelbe Säcke scheinen die Probleme mit dem Versand der Abholkarten gelöst.
In einem Schreiben an Osnabrücks Oberbürgermeister Boris Pistorius geht die DSD (Duales System Deutschland) GmbH als Auftraggeber für die Entsorgung des Verpackungsmülls davon aus, dass die Bürger der Stadt " nach anfänglichen Umstellungsproblemen des Verteilsystems zukünftig keinen Anlass mehr zu Beschwerden haben werden". Pistorius hatte sich im Januar in einem Brief an die Entsorgungsfirma Alba über die Pannen bei der Auslieferung der Abholkarten beklagt und die kurzfristige Behebung der " gravierenden Mängel" gefordert. Dieses Schreiben hatte in Kopie die DSD GmbH erhalten. Frustrierende Ergebnisse gab es nach Angaben des Oberbürgermeisters auch mit der von Alba eingerichteten kostenpflichtigen Hotline, die zu Beginn des Jahres völlig überlastet gewesen sei. Schriftlich beklagt hatte sich zuvor ebenso die Awigo GmbH (Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises Osnabrück) über das neue Postkartensystem.
In dem Brief der DSD GmbH an Pistorius heißt es unter anderem, dass Alba in einem Gespräch Ende Januar aufgefordert worden sei, die flächendeckende Versorgung mit gelben Säcken sicherzustellen. Dem Dualen System Deutschland sei es besonders wichtig, dass die Entsorgungsfirma die Beschwerden und Anfragen der Bürger ernst nehme und zusätzliches Personal für eine bessere Erreichbarkeit einstelle. Außerdem müssten ausreichend Säcke an den Verteilstellen zur Verfügung stehen und fehlende Abholkarten zügig versendet werden.
Die in Osnabrück aufgetretenen Schwierigkeiten seien aber nicht systembedingt. Die Verteilung gelber Säcke über Abholkarten sei mittlerweile auch in anderen Regionen üblich und habe sich als " funktionsfähiges Prinzip" bewährt.
Autor:
ra


Anfang der Liste Ende der Liste