User Online: 1 | Timeout: 06:40Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Viele Hausbesitzer sind noch ohne Gebäudepass
Zwischenüberschrift:
Seit 1. Januar Pflicht – Stadtwerke: Schon 3500 Ausweise ausgestellt
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Der Medienrummel um den Gebäudeenergieausweis ist so langsam verpufft, der sogenannte " Hauspass" ist etwas in Vergessenheit geraten. Trotzdem gibt es auch in Osnabrück noch Hausbesitzer, die sich für ihre Immobilie noch keinen Energieausweis haben ausstellen lassen. Dabei ist der Ausweis seit dem 1. Januar 2009 für alle Wohngebäude Pflicht. Darauf weisen die Stadtwerke hin.
" Bei uns laufen immer wieder Anfragen verunsicherter Hausbesitzer auf", berichtet Sven Kiesow, Energieberater und Ansprechpartner für den Gebäudeenergieausweis bei den Stadtwerken Osnabrück. Die Eigentümer fragen nach, ob der Ausweis auch weiterhin ausgestellt werden könne, welcher Ausweis der richtige ist und welche Kosten entstehen. " Da helfen wir als zentraler Dienstleister und Energieversorger gerne weiter und bieten Infos sowie den Ausweis aus einer Hand an", sagt Kiesow weiter.
Für alle Wohngebäude ist der Ausweis seit dem 1. Januar 2009 Pflicht, für Nichtwohngebäude zum 1. Juli 2009. Bislang haben die Stadtwerke insgesamt rund 3500 Verbrauchs- und Bedarfsausweise ausgestellt. " Und zwar sowohl für Wohn- als auch für Nicht-Wohngebäude", ergänzt der Experte. " Das Angebot gilt natürlich weiter für Kunden wie auch für Nicht-Kunden von uns."
Die Stadtwerke haben drei unterschiedliche Angebote zusammengestellt: Beim Angebot Basis wird der Verbrauchsausweis ausgestellt, die Angebote " Maxi" und " Maxiaktiv" sind zwei Varianten des Bedarfsausweises. Im " Maxiaktiv"- Angebot sind zusätzlich individuell auf das Gebäude zugeschnittene qualifizierte Vorschläge zur energetischen Sanierung sowie eine wirtschaftliche Betrachtung der Modernisierungsmaßnahmen enthalten. " Darauf legen wir im Rahmen unserer Energieberatung natürlich besonders viel Wert", betont Kiesow.
Kontakt: Fragen zum
Gebäudeenergieausweis und den Angeboten beantworten Kiesow und seine Kollegen unter Telefon 05 41/ 344-814 oder per E-Mail an
energieausweis@ stw-os.de


Anfang der Liste Ende der Liste