User Online: 1 | Timeout: 22:45Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Ein Wohnviertel für Arbeiter
Zwischenüberschrift:
Die Tannenburgstraße im Wandel der Zeit
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Um die Jahrhundertwende entstand die historische Aufnahme der heutigen Zeitreise. Damals war Schinkel noch eine Landgemeinde im Nordosten der Hasestadt. Am 1. April 1914 wurde sie zum Stadtteil Osnabrücks.
Die Tannenburgstraße erstreckt sich von der Oststraße bis zur Weberstraße, wo sie in die Windthorststraße übergeht. Auf den Aufnahmen zweigt rechts die Thomasburgstraße ab. Ihren Namen hat die Straße von der früheren Besitzung Tannenburg, die in Höhe der heutigen Hausnummer 107 gestanden hat. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts war aus der ehemaligen Landgemeinde eine Art Arbeitervorstadt geworden. Hier wohnten viele Eisenbahnarbeiter, die im Bahnbetriebswerk an der Bremer Straße tätig waren.
Sie wohnten in einer großzügig angelegten Straße mit breiten Bürgersteigen, in der es damals kaum Autoverkehr gegeben hat. Heute wie damals zieren auf der linken Seite der Straße kleine Vorgärten die Häuser.
Doch die Bebauung hat sich über die Jahre stark verändert. Kaum eines der gründerzeitlichen Häuser hat die Bomben überstanden, die während des Zweiten Weltkriegs auf Schinkel abgeworfen worden sind.
Lediglich die beiden Häuser vor und nach der Thomasburgstraße haben die Zeit überdauert. Allerdings wurden sie umgebaut. So gibt es das Ziertürmchen über dem Eingang des hinteren Hauses heute nicht mehr. Und auch am vorderen Haus wurde die Fassade umgestaltet und modernisiert.

Bildtext: Großzügig angelegte Fußwege schmückten um die Jahrhundertwende rechts und links die Tannenburgstraße. Der Blick geht stadtauswärts, rechts mündet die Thomasburgstraße ein, etwas weiter hinten links die Jägerstraße. Die Ansichtskarte stammt aus der Sammlung von Helmut Riecken, Osnabrück.
Rechts und links der Tannenburgstraße parken heute die Autos der Anwohner. Foto: Elvira Parton
Autor:
Marie-Luise Braun


Anfang der Liste Ende der Liste