User Online: 1 | Timeout: 10:19Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Radweg soll verbessert werden
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Die Markierungen des Fahrradweges an der Mindener Straße sollen erneuert werden. Langfristig ist sogar ein Ausbau der Straße geplant. Dies kündigte Jürgen Schmidt vom Fachbereich Städtebau jetzt im Bürgerforum Darum, Gretesch, Lüstringen an.
In der Ortsdurchfahrt in Lüstringen seien die Markierungen kaum noch zu erkennen, hatte eine Teilnehmerin im Bürgerforum angemerkt. Viele Autofahrer würden deshalb dort parken. Doch die Frage der Fahrbahnmarkierungen sei nur ein Problem an der Mindener Straße, räumte Schmidt ein. Weiter stadteinwärts müsse der vergleichsweise enge Bordstein von Fußgängern und Radfahrern gemeinsam genutzt werden, was zu Konflikten führe. Und auch im vierspurigen Bereich der Straße sei die Route für Radfahrer nicht optimal.
Der vierspurige Bereich der Mindener Straße werde voraussichtlich zugunsten der Radfahrer ausgebaut, kündigte Schmidt an. Im anschließenden Bereich könne ein ausreichend breiter kombinierter Fuß-Rad-Weg für Abhilfe sorgen. Die Ortsdurchfahrt in Lüstringen müsse zudem komplett ausgebaut werden. Allerdings: Noch gebe es nur erste Vorüberlegungen. Zudem werde das Vorhaben sehr teuer, sodass es über mehrere Jahre verteilt umgesetzt werden müsse.
Im Bürgerforum spielte zudem die Straßenbeleuchtung an der Belmer Straße eine Rolle. Hier fehlen Lampen zwischen Zum Mühlenbach und Gretescher Weg stadtauswärts sowie im weiteren Verlauf bis zur Bebauung in Höhe Bruchweg.
Mittlerweile seien im Zuge von Kabelverlegungen auch hier die Voraussetzungen für Lampenanschlüsse geschaffen worden, sagte Schmidt. Die Stadt habe aber nur ein begrenztes Budget für den Bereich Beleuchtung. Der Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt müsse deshalb in einer seiner nächsten Sitzungen eine Prioritätenliste beschließen.


Anfang der Liste Ende der Liste