User Online: 1 | Timeout: 20:48Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Wo Forscher kalte Füße kriegen
Zwischenüberschrift:
Vortrag im ZUK über das Leben im Eis – Bilder aus der Antarktis
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. " Was führt Wissenschaftler in die unwirtliche Natur der Antarktis?", fragt Dr. Julian Gutt seine Zuhörer. Er muss die Antwort wissen, schließlich war er schon elfmal in den um den Südpol gelegenen Land- und Meeresgebieten zuletzt als Leiter einer wissenschaftlichen Expedition.
Er reiste mit der " Polarstern". Das ist das leistungsfähigste und größte Polarforschungsschiff der Welt. Es wird vom Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung (AWI) in Bremerhaven betrieben und ist an 320 Tagen im Jahr zwischen Arktis und Antarktis auf See unterwegs.
Gutt, Biologe am AWI, hat schon mehrfach " mit großem Vergnügen" Bremerhaven verlassen und sein Zuhause gegen einen dreimonatigen Aufenthalt auf dem Eisbrecher in der antarktischen Kälte getauscht. Mit 52 weiteren Kollegen aus 14 Nationen werden dort in und rund um die Schelfeisgebiete Fische gefangen, Wale beobachtet, mit Unterwasserrobotern Bodenproben entnommen oder auch schon mal Weihnachten gefeiert. Gutt wird am Donnerstag, 11. Dezember, um 18.30 Uhr im Osnabrücker Zentrum für Umweltkommunikation (ZUK), An der Bornau 2, von seinen Erlebnissen berichten und beeindruckende Bilder von der Welt der Antarktis zeigen, in der sich Pinguine und Robben pudelwohl fühlen.
Der Vortrag ist Teil der Veranstaltungsreihe zu " WasserWissen die wunderbare Welt des Wassers", der Gemeinschaftsausstellung der Deutschen Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall und der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU). Vor den Vorträgen findet ab 18 Uhr eine Ausstellungsführung statt.

Bildtext: In der Kälte der Antarktis fühlen sich die Kaiserpinguine zu Hause. Was Wissenschaftler in die unwirtliche Natur der Antarktis führt, erklärt Dr. Julian Gutt seinen Zuhörern im ZUK. Er war schon elfmal in der Region am Südpol. Foto: Joachim Plötz
Autor:
swa


Anfang der Liste Ende der Liste