User Online: 1 | Timeout: 23:22Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
ADFC: Angekündigter Winterdienst nicht ausreichend
Zwischenüberschrift:
Fahrradclub setzt sich erneut für Radwege auf Fahrbahnniveau ein
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) in Osnabrück begrüßt, dass es künftig auch einen Winterdienst auf Radwegen geben soll. Das, was die Verwaltung angekündigt habe, sei allerdings nicht ausreichend.
Was selbst in kleinen Städten im Münsterland wie beispielsweise in Lengerich selbstverständlich sei, werde nun nach jahrelanger Diskussion auch in Osnabrück Wirklichkeit, lobt der ADFC-Vorsitzende Bernd Schneider ausdrücklich in einer Pressemitteilung. Bei den genannten Einschränkungen Radwege sollen nur bei extremer Glätte oder anhaltendem Schneefall geräumt werden könne dies jedoch nur ein erster Schritt sein. Schneider: " Alle Verantwortlichen in der Politik und der Verwaltung sollten nun dafür Sorge tragen, dass ein umfassender Plan für den Winterdienst aufgestellt wird, gemäß dem bei auftretender Schnee- und Eisglätte das Befahren auch des Radwegenetzes möglichst zügig ermöglicht wird."
In diesem Zusammenhang erweist sich nach Auffassung des ADFC die Anlage von Radwegen und Schutzstreifen auf Fahrbahnniveau als sehr vorteilhaft. Das wird von dem Fahrradclub seit langem befürwortet und gefordert. Diese Wege könnten oft in einem Zug mit der Fahrbahn von Schnee befreit oder mit Taumitteln versehen werden. Selbst wenn hierfür noch eine zweite Fahrt benötigt werde, so erübrige sich die Anschaffung von Spezialfahrzeugen, da Radwege auf Fahrbahnniveau meist von den vorhandenen Fahrzeugen befahren werden können.
Weiter schreibt der ADFC, dass auf diese Weise der Winterdienst auf Radwegen zu geringen Betriebskosten und ohne zusätzliche Investitionen zu haben sei.


Anfang der Liste Ende der Liste