User Online: 1 | Timeout: 23:17Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Tempolimit und Sicherheit
Zwischenüberschrift:
Die Beleuchtung an der Straße "Gut Leye" ist zu teuer
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Die Straße " Gut Leye" in Atter wird auch weiterhin im Dunkeln bleiben. Bürgermeister Burkhard Jasper, der das Bürgerforum in Atter leitete, sprach von einem einstimmigen Votum, das der Stadtentwicklungsausschuss zu diesem Punkt gefällt habe.
Den Ratsvertretern waren die Kosten von über 60 000 Euro für eine angemessene Straßenbeleuchtung zu hoch. Zählungen der Zahl der Radfahrer und Fußgänger, die die Straße bei Dunkelheit in den Morgen- und Abendstunden frequentierten, stehen laut Rat in keinem Verhältnis zum finanziellen Aufwand.
Lärmmessung im Januar: Die Deutsche Bahn AG will nach Reparatur der Gleisstrecke entlang der Strothe-Siedlung Lärmmessungen durchführen. Das wird voraussichtlich im Januar 2009 geschehen.
Ergebnisse darüber werden aber erst im kommenden Sommer vorliegen. Anwohner haben sich darüber beschwert, dass die Züge nach der Gleisreparatur deutlich schneller und somit lauter unterwegs sein würden.
Tempolimit in der Nacht? Und noch einmal Lärmentwicklung an der A 1: Stadtrat Karl-Josef Leyendecker verlas eine Antwort der für den Abschnitt zuständigen Landesbehörde. Die Bürger hatten sich erkundigt, ob es möglich wäre, ein Tempolimit von 100 Stundenkilometern für die Strecke zwischen Lotter Kreuz und Abfahrt Hafen auf der Autobahn einzuführen. Die Behörde machte darauf aufmerksam, dass etwa 25 Prozent der Fahrzeuge auf der Autobahn Lkw seien. Diese unterliegen aber schon dem geforderten Tempolimit und dürfen maximal 100 Stundenkilometer fahren.
Leyendecker schlug im Bürgerforum vor, sich trotzdem mit dem Landschaftsverband Westfalen-Lippe in Verbindung zu setzen, damit vielleicht Zusatzschilder angebracht werden können, die auch für Pkw in diesem Bereich zumindest für die Nachtstunden zwischen 22 und 6 Uhr diese Tempobeschränkung herstellen.
Autor:
iza


Anfang der Liste Ende der Liste