User Online: 1 | Timeout: 02:33Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Busfahrscheine werden zum 1. Januar teurer
Zwischenüberschrift:
Verkehrsgemeinschaft: Erhebliche Mehrbelastungen durch Treibstoffpreise und erhöhte Personalkosten
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Zum 1. Januar erhöht die Verkehrsgemeinschaft Osnabrück (VOS) ihre Ticket-Preise in der Stadt und im Landkreis Osnabrück um durchschnittlich 3, 6 Prozent. Die Landesnahverkehrsgesellschaft muss diesen Plänen aber noch zustimmen.
Einzelfahrscheine für Erwachsene erhöhen sich in der Stadt von 1, 80 Euro auf 1, 90 Euro, für Kinder von 90 Cent auf einen Euro. Ebenso die City-Karte und der Gruppenfahrschein (jetzt ein Euro, vorher 90 Cent). Die Schülerfreizeitkarte bleibt mit einem Preis von 12 Euro stabil. Einzelfahrscheine im VOS-Gebiet werden zehn Cent teurer, so kostet eine Fahrt von Bissendorf nach Melle in der Preisstufe 4 künftig 2, 90 Euro statt 2, 80 Euro.
" Die Treibstoffpreise und die mehrstufige Tariferhöhung beim Fahrpersonal zwingen uns zu dieser Anpassung", teilte Stephan Rolfes, Vorsitzender der VOS-Gesellschafterversammlung, in einer Presserklärung mit.
Zum 1. Januar gibt es im Stadtgebiet Osnabrück ein überarbeitetes Umwelt-Abo mit Kundengarantien zu Pünktlichkeit, Sauberkeit und Anschlüssen: Wenn ein Bus der Linien im Innenstadtbereich ohne Einwirkung höherer Gewalt und ohne vorhandene Fahralternativen mehr als 20 Minuten zu spät die Haltestelle erreicht, bekommen Abonnenten des Umwelt-Abos XXL künftig bis zu 15 Euro ihrer Taxikosten erstattet.
Auf den Nachtbus-Linien geben die Stadtwerke ihren Umwelt-Abo-XXL-Kunden eine Anschlussgarantie: Bei verpasstem Anschluss erhalten diese einen Gutschein für die Weiterfahrt mit dem Taxi bis zur Zielhaltestelle.
Das neue Umwelt-Abo XXL ist übertragbar auf andere Personen. Die Mitnahmeregelung, die für normale Fahrscheine nur an Samstagen, Sonn- und Feiertagen gilt, gilt für das XXL-Abo schon an jedem Werktag ab 19 Uhr. Es dürfen dann zwei Erwachsene mit ihren Kindern kostenlos fahren.
Die Flughafenlinie X150 kann zum Preis von 4, 50 Euro statt 8, 50 Euro benutzt werden.
Bei Neuabschluss desUmwelt-Abos XXL erhält jeder Kunde einen Gutschein über zehn Euro für die Stadtwerke Bus-Reisen. Das 9-Uhr-Abo gibt es ab dem 1. Januar nicht mehr. " Beim 9-Uhr-Abo hatten wir zum Schluss nur noch wenige Kunden, das Angebot war nicht mehr zeitgemäß", sagte Rolfes.
Auch das Firmenabo präsentiert sich nach Angaben der Stadtwerke künftig kunden- und mittelstandsfreundlicher: Schon ab zehn Mitarbeitern können Betriebe und Unternehmen zum Preis von 32 Euro pro Person günstige Abos erwerben. Mit den neuen Ticketpreisen werden die " Mehrausgaben, die wir 2008 bereits hatten und die sich auch 2009 durch die mehrstufige Tariferhöhung fortsetzen werden, nicht gedeckt", so Rolfes: " Addiert man Personal- und Treibstoffkosten, so machen diese 80 Prozent der Ausgaben im öffentlichen Personennahverkehr aus."


Anfang der Liste Ende der Liste