User Online: 1 | Timeout: 18:39Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Freundschaft kennt keine Grenzen
Zwischenüberschrift:
Oberbürgermeister begrüßt fünf neue Städtebotschafter
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Sie sind jung, motiviert und leben die europäische Einigung: Gestern stellte Oberbürgermeister Boris Pistorius die neuen Städtebotschafter der Osnabrücker Partnerstädte im Rathaus vor. Die fünf jungen Leute kommen für ein Jahr in die Friedensstadt und repräsentieren ihre Heimat.
Die 20-jährige Französin Julie Tudoux vertritt Angers und hat dort bereits ein Jahr lang Deutsch studiert. Davor lebte sie als Au-pair in München. Sie kommt mit dem Ziel, die " Beziehungen zwischen den Städten weiter zu vertiefen".
Carlijn Zandvliet aus dem niederländischen Haarlem ist 19 Jahre alt. Für sie ist es " eine gute Erfahrung, im Ausland zu leben." Nach dem Jahr als Städtebotschafterinmöchte sie studieren. Die russische Partnerstadt Twer wird durch Liudmila Stolyarova vertreten. Die 22-Jährige unterbricht ihr Studium der Fremdsprachen und internationalen Kommunikation für ihr Jahr in der Hasestadt. Das Interesse an Deutschland und der Kultur bewegte sie, ihre Heimat zu repräsentieren. Aus dem englischen Derby kommt Alexandra Ward. Die 23-Jährige hat Deutsch und Musik studiert und ein Auslandssemester in Bonn absolviert. Sie sieht es " als Privileg an, als Botschafterin ihrer Heimatstadt zu arbeiten".
Der einzige Mann in dem sympathischen Quintett ist der 24-jährige Servet Çinar. Er kommt aus dem türkischen Çanakkale und studiert dort Germanistik. Im Wintersemester war er mit dem Erasmus-Programm bereits in Osnabrück. Er möchte " die beiden Städte weiter zusammenführen".
Der Austausch von Städtebotschaftern ist deutschlandweit einmalig. " Es ist interessant, den Entwicklungsprozess der jungen Leute über ein Jahr zu beobachten", so der Leiter des Städtepartnerschaftsbüro Jens Koopmann. Boris Pistorius wünschte den Botschaftern " viel Erfolg und dass sie sich in Osnabrück wie zu Hause fühlen"

Bildtext: . Freundschaft ohne Grenzen: Julie Tudoux (Angers), Alexandra Ward (Derby), Oberbürgermeister Boris Pistorius, Servet Çinar (Çanakkale), Liudmila Stolyarova (Twer), Carlijn Zandvliet (Haarlem) und Jens Koopmann, Leiter des Städtepartnerschaftsbüros . Foto: Jörn Martens
Autor:
flb


Anfang der Liste Ende der Liste