User Online: 1 | Timeout: 07:54Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Gebrauchte Räder frisch aufgemöbelt
Zwischenüberschrift:
Sozialer Fahrradladen öffnet in der Johannisstraße
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Aus Alt mach Neu: Ab heute ist die Fahrradwerkstatt der Möwe mit einer Filiale in der Johannisstraße 90 vertreten. Zum Verkauf stehen in erster Linie aufgefrischte gebrauchte Räder. Dazu gibt es einen Reparaturservice.
Das Besondere an diesem Fahrradladen: Dort werden arbeitslose und schwer vermittelbare Menschen qualifiziert und beschäftigt. 25 Jahre gibt es inzwischen die Möwe, deren Namen aus den Anfangszeiten stammt: Möbellager und Werkstatt.
1983 wurden erstmals gespendete Möbel für die Erstausstattung ehemals wohnungsloser Menschen gesammelt. Kleinere Schäden und Schönheitsreparaturen wurden wenig später in einer Werkstatt erledigt. Das war der Grundstock für die heutige gemeinnützige GmbH Möwe. Träger des Beschäftigungs- und Qualifizierungsprojektes ist der katholische Verein für soziale Dienste (SKM).
Bekannteste Aushängeschilder sind das Soziale Kaufhaus am Hauswörmannsweg und Jonathans Laden mit Möbeln und Antiquitäten aus Haushaltsauflösungen an der Johannisstraße neben dem neuen Fahrradladen. Doch auch hinter den Kulissen spielt sich eine Menge ab. Die Möwe bietet unter anderem Entrümpelungen, Umzüge, Renovierungen an und betreibt am Hauswörmannsweg eine florierende Fahrradwerkstatt.
Studenten und andere Menschen mit einem schmalen Portemonnaie suchen sich dort ein gebrauchtes Fahrrad oder lassen ihren Drahtesel auf Vordermann bringen. 14 Beschäftigte, darunter drei Auszubildende, sind derzeit dort unter Leitung von Meister Hans-Dieter Schwenzfeier beschäftigt.
Zwei aus dem Team arbeiten ab heute in der Filiale. Darunter sind auch immer wieder Menschen in Arbeitsgelegenheiten (Ein-Euro-Jobber), die für den 1. Arbeitsmarkt qualifiziert werden sollen. Kleinere Reparaturen werden direkt in der Johannisstraße erledigt. Bei größeren Arbeiten werden die Räder zum Hauswörmannsweg gebracht. Auch alle, die ihr altes Rad loswerden wollen, sind bei der Möwe richtig: Die Drahtesel werden kostenlos abgeholt.
Am kommenden Samstag, 8. November, veranstaltet die Möwe am Hauswörmannsweg 88 von 10 bis 15 Uhr einen Martinsmarkt.
Öffnungszeiten:
werktags 10 bis 18 Uhr, samstags 10 bis 16 Uhr

Bildtext: Meister Hans-Dieter Schwenzfeier leitet die Fahrradwerkstatt der Möwe, die ab heute eine Filiale neben Jonathans Laden an der Johannisstraße 90 hat. Foto: Gert Westdörp
Autor:
S.


Anfang der Liste Ende der Liste