User Online: 1 | Timeout: 23:09Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Hasetor: Reisende und Handel nach Umbau zufrieden
Zwischenüberschrift:
Osnabrücks modernes Tor zur Stadt: Citynah und attraktiv
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Bahnhofsgebäude schon jetzt unter Stadtwerke-Regie

FÜR EINEN schmackhaften Imbiss bestens geeignet: die Filiale der Bäckerei Grave im neugestalteten Bahnhofsgebäude.

Snackautomaten erweitern das Angebot

Hasetor: Reisende und Handel nach Umbau zufrieden

Osnabrücks modernes Tor zur Stadt: Citynah und attraktiv

PRÄSENTIERT SICH jetzt in einem neuen Glanz: Der Bahnhof Hasetor ist nicht nur Haltestation für die NordWestBahn, sondern bietet nach seiner Renovierung mit der Bäckerei Grave und modernen Automaten ein zusätzliches Service-Angebot.

EINE AUFNAHME aus vergangenen Tagen: der Bahnhof Hasetor im Jahr 1934 mit Fachwerk, Schatten spendenden Bäumen und einem Gastronomiebetrieb. Fotos: Lothar Hülsmann, Stadtwerke

" Endlich haben wir mit diesem Bahnhof ein attraktives Tor zur City, um Besucher unserer Stadt angemessen zu begrüßen", freute sich Osnabrücks Oberbürgermeister Hans-jürgen Fip bei der Eröffnung des neu gestalteten Bahnhofs Hasetor.

Nachdem die Stadtwerke das Empfangsgebäude von der Deutschen Bahn gekauft hatten, präsentieren sich Fassade und Innenräume nach dem zweimonatigen Umbau in neuem Glanz. Mit einem Grave-Backshop, zusätzlichen Fahrradständern, einer osnatel-Uhr sowie Snack- und Fahrscheinautomaten finden die Besucher künftig auch ein deutlich erweitertes Serviceangebot.

Mit rund 1000 Reisenden täglich ist der innenstadtnahe Hasetor-Bahnhof eine der wichtigsten Stationen im Osnabrücker Verkehrsnetz und für die NordWestBahn. " Wir haben es mit unseren Partnern bei der Stadt und der Bäckerei Grave geschafft, dass der Bahn-hof dieser Funktion jetzt auch gerecht wird", so Stadtwerke-Vorstand Dr. Stephan Rolfes.

Für Fahrgäste aus dem Nord-WestBahn-Netz sowie aus Richtung Rheine und den Niederlanden ist der Hasetor-Bahnhof das " Tor nach Osnabrück". " Den Fahrgästen gefällt der neue Bahnhof richtig gut", weis NWB-Servicemitar-beiterin Diana Lambert. Das historische Rathaus als Mittelpunkt der Stadt ist zu Fuß in zwei Minuten zu erreichen. Bereits die Hasestraße als Verbindungsachse bietet erste Einkaufsmöglichkeiten. " Wir Einzelhändler in der Hasestraße engagieren uns deshalb auch für unseren neuen Bahnhof", so Hermann Sunderdiek für die Werbegemeinschaft Hasestraße. " Wir legen Fahrpläne in unseren Geschäften aus und werben auch künftig gemeinsam mit der NWB."

SCHON LÄNGST von den Reisenden angenommen: Auf Bahnsteig des Bahnhofs Hasetor herrscht ein reger Verkehr.

Bäckerei Grave bietet leckere Köstlichkeiten


Anfang der Liste Ende der Liste